6 Infizierte in 3 Tagen: Hammer Hochzeit hat Auswirkungen auf Werne

Coronavirus in Werne

In Werne haben sich innerhalb von 3 Tagen 6 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Einige haben Verbindungen zur Hammer Hochzeit. Doch sie ist nicht der einzige Infektionsgrund.

Werne

, 25.09.2020, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Infektionszahlen in Werne sind in den letzten vier Tagen merklich angestiegen, nachdem wochenlang nur ein neuer Fall verzeichnet worden war.

Die Infektionszahlen in Werne sind in den letzten vier Tagen merklich angestiegen, nachdem wochenlang nur ein neuer Fall verzeichnet worden war. © Mika Baumeister/Unsplash

Die Hammer Hochzeit macht sich auch in den Infektionszahlen der letzten Tage in Werne bemerkbar. Das erklärte Petra Jäger, Sachbearbeiterin im Werner Ordnungsamt, am Freitag (25. September) auf Nachfrage unserer Redaktion. Von Dienstag bis Donnerstag (22. bis 24. September) hatte das Gesundheitsamt des Kreises Unna der Stadt Werne insgesamt 6 Neuinfektionen gemeldet - am Dienstag (22. September) waren es drei Infektionen, am Mittwoch eine und am Donnerstag 2. Am Freitag wurde keine Neuinfektion gemeldet. Innerhalb der letzten vier Wochen zuvor war lediglich ein neuer Fall (am 11. September) bekannt geworden.

Hammer Hochzeit und auswärtige Schulen sind die Gründe

Über die jüngsten Fälle wisse man, dass ein Teil der Infektionen mit der Hochzeit in Hamm zusammenhänge. Ob die Werner Bürger allerdings selber auf der Hochzeit waren oder Kontakt zu Gästen der Veranstaltung hatten, ist unklar, so Jäger. Den anderen Teil der neuen Infektionen machten vor allem Schüler aus, die an auswärtigen Schulen wie dem Lippe-Berufskolleg in Lünen unterrichtet würden.

In Werne stehen Stand Freitag (25. September) 49 Personen unter Quarantäne. Die Zahl habe Mitte letzter Woche mit den ersten infizierten Schülern zugelegt, so Jäger. Warum sich die Schüler angesteckt haben, sei unterdessen aber unklar. „Im Moment haben wir wieder mehr Personen in Quarantäne. Es gab auch schon Zeiten, wo keiner in Quarantäne war.“

Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Sylva Witzig, Tobias Larisch

Lesen Sie jetzt