73 Prozent der CDU für Lothar Christ - Bürgermeisterfrage entschieden

WERNE 73 Prozent der stimmberechtigten CDU-Mitglieder nominierten am Donnerstagabend im Kolpingsaal den parteilosen Beigeordneten Lothar Christ zum Bürgermeisterkandidaten der Union. Damit dürfte entschieden sein, wer im nächsten Jahr die Nachfolge von Bürgermeister Rainer Tappe (SPD) antritt.

von Von Rudi Zicke

, 04.12.2008, 21:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu dem öffentlichen Parteitag waren rund 100 Interessierte in den Kolpingsaal gekommen, darunter 79 CDU-Mitglieder. An der Abstimmung nahmen 78 Parteigänger teil, 57 stimmten für Lothar Christ, 17 kreuzten Nein an, vier enthielten sich. "Das ist ein gutes, sehr positives Ergebnis", lautete der Kommentar des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Willi Jasperneite.

Er hatte zuvor nochmals das Findungsverfahren erläutert und die Mitglieder gebeten, Lothar Christ ihre Stimme zu geben. Christ war bekanntlich der einzige Bewerber, nachdem der Lippstädter Anwalt Christian Prahl am vergangenen Sonntag völlig überraschend das Handtuch geworfen hatte.

Voraussichtlich nur ein Mitbewerber In einer 30-minütigen Rede hatte Lothar Christ den Christdemokraten und andere Interessierten seine Ziele für die nächsten Jahre und auch einige Meilensteine seiner bisherigen Arbeit als Erster Beigeordneter dargelegt. Damit dürfte nun klar sein, dass Lothar Christ im kommenden Jahr die Nachfolge von Rainer Tappe (SPD) an tritt, da sich bei der Kommunalwahl voraussichtlich nur noch der Grüne Benedikt Striepens um das Amt bewerben wird.

Lesen Sie jetzt