A1-Abfahrt wird freigegeben - Arbeiter halten engen Zeitplan ein

Autobahn 1

Gute Nachricht für alle Autofahrer auf der A1. Wer aus Richtung Dortmund kommt, kann schon bald wieder die Abfahrt Werne-Süd nutzen, um von dort nach Werne oder Stockum zu fahren.

Werne, Rünthe

, 15.08.2020, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Abfahrt Werne-Süd (Hamm-Bergkamen) der A1 in Richtung Bremen ist ab diesem Wochenende wieder freigegeben.

Die Abfahrt Werne-Süd (Hamm-Bergkamen) der A1 in Richtung Bremen ist ab diesem Wochenende wieder freigegeben. © Vanessa Trinkwald (A)

Straßen NRW hat eine gute Nachricht für alle Autofahrer, die die A1 nutzen: Ab Sonntagmorgen, 16. August 2020, wird die Sperrung der Auf- und Abfahrt der A1-Anschlussstelle Hamm/Bergkamen (Werne-Süd) in Fahrtrichtung Bremen wieder aufgehoben.

Seit Anfang Juli wurde durch die Straßen NRW-Autobahnniederlassung Hamm die gesamte Anschlussstelle umfangreich saniert. Die Arbeiten sollten innerhalb von sechs Wochen durchgeführt werden. Dieser sehr eng vorgegebene Zeitplan konnte erfreulicherweise eingehalten werden. Grund hierfür waren die gute Witterung sowie die sehr gute Zusammenarbeit mit der ausführenden Baufirma.

A1-Abfahrt komplett saniert

Die Strecke und die Anschlussstelle stehen dem Verkehr ab Sonntagmorgen dann wieder in vollem Umfang zur Verfügung. Auch wurde der Ostenhellweg (L736) im Bereich der Anschlussstelle saniert. Die Autobahnniederlassung Hamm hatte die Fahrbahndecke sowie den Unterbau der Auf- und Abfahrten 30 Zentimeter aus- und im Anschluss neu eingebaut.

Auch die Markierung und die Induktionsschleifen zur Ampelsteuerung wurden erneuert. Straßen NRW investierte in die Sanierung 1,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Lesen Sie jetzt

Die Bergung des Lkw, der am frühen Mittwochmorgen auf der A 1 bei Werne die Leitschutzplanke durchbrochen hatte und in der Böschung gelandet war, gestaltete sich schwieriger als zunächst geplant. Von Eva-Maria Spiller

Lesen Sie jetzt