AB Elektronik: 500 bei Betriebsversammlung

Verlagerung der Produktion

500 Beschäftigte haben am Dienstagmittag dafür gesorgt, dass der Bänder bei AB Elektronik stillstanden: Sie alle waren dem Aufruf zur Betriebsversammlung ins Kolpinghaus gefolgt. Zweieinhalb Stunden lang diskutierten sie mit den Vertretern von Gewerkschaft und Betriebsrat das weitere Vorgehen.

WERNE

, 21.01.2014, 12:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Versammlung leiteten Rainer Kottmeyer, Alfons Eilers und Thomas van Aart.

Die Versammlung leiteten Rainer Kottmeyer, Alfons Eilers und Thomas van Aart.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Betriebsversammlung bei AB Elektronik

Wie geht es weiter für die Mitarbeiter von AB Elektronik aus Werne, wenn der Standort geschlossen wird? Dazu hat es am Dienstag eine Betriebsversammlung gegeben.
21.01.2014
/
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Die Versammlung leiteten Rainer Kottmeyer, Alfons Eilers und Thomas van Aart.© Foto Helga Felgenträger
Über 500 Mitarbeiter waren zur Betriebsversammlung gekommen. Auch auf die Empore musste ausgewichen werden.© Foto Helga Felgenträger
Seit Tagen berichten die Medien über die Verlagerung der Arbeitsplätze nach Rumänien.© Foto Helga Felgenträger
Die Anwesenheit der Mitarbeiter wurden anhand einer Liste abgeglichen.© Foto Helga Felgenträger
Vor der Versammlung wurde ein Zigarettenpause eingelegt.© Foto Helga Felgenträger
Die Anwesenheit der Mitarbeiter wurden anhand einer Liste abgeglichen.© Foto Helga Felgenträger
Die Betriebsversammlung fand im Kolpinghaus statt.© Foto Helga Felgenträger
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Der Kolpingsaal wurde voll.© Foto Helga Felgenträger
Die Betriebsversammlung fand im Kolpinghaus statt.© Foto Helga Felgenträger
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Betriebsversammlung bei AB Elektronik

Wie geht es weiter für die Mitarbeiter von AB Elektronik aus Werne, wenn der Standort geschlossen wird? Dazu hat es am Dienstag eine Betriebsversammlung gegeben.
21.01.2014
/
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Die Versammlung leiteten Rainer Kottmeyer, Alfons Eilers und Thomas van Aart.© Foto Helga Felgenträger
Über 500 Mitarbeiter waren zur Betriebsversammlung gekommen. Auch auf die Empore musste ausgewichen werden.© Foto Helga Felgenträger
Seit Tagen berichten die Medien über die Verlagerung der Arbeitsplätze nach Rumänien.© Foto Helga Felgenträger
Die Anwesenheit der Mitarbeiter wurden anhand einer Liste abgeglichen.© Foto Helga Felgenträger
Vor der Versammlung wurde ein Zigarettenpause eingelegt.© Foto Helga Felgenträger
Die Anwesenheit der Mitarbeiter wurden anhand einer Liste abgeglichen.© Foto Helga Felgenträger
Die Betriebsversammlung fand im Kolpinghaus statt.© Foto Helga Felgenträger
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Mit mehreren Bussen wurden die Mitarbeiter von AB Elektronik zur Betriebsversammlung gebracht.© Foto Helga Felgenträger
Der Kolpingsaal wurde voll.© Foto Helga Felgenträger
Die Betriebsversammlung fand im Kolpinghaus statt.© Foto Helga Felgenträger
Schlagworte

Zuvor hatten Eilers und Betriebsratschef Rainer Kottmeyer ihr Vorgehen erläutert. „Am Donnerstag treffen wir uns mit dem Bürgermeister und politischen Vertretern zum runden Tisch.“ Außerdem wird der Betriebsrat ein Beratungsunternehmen damit beauftragen, die Wirtschaftlichkeit der geplanten Verlagerungen zu prüfen.

„Am Freitag treffen wir uns mit unserem Juristen zu Beratung“, so Kottmeyer weiter. Bis dahin bleibe die Arbeitnehmervertretung bei ihrer Position: „Wir sehen keinen Anlass zu Verhandlungen. Würden wir uns an einen Tisch mit der Geschäftsleitung setzen, käme das der Anerkennung gleich, dass der im März vereinbarte Interessenausgleich nichtig wäre.“

Jetzt lesen

Die Belegschaft stützte den Kurs ihrer Vertreter. „Allein die Tatsache, dass 500 Menschen heute gekommen sind, ist ein deutliches Zeichen“, erklärt der Betriebsratsvorsitzende. „So etwas habe ich in mehr als 30 Jahren Betriebszugehörigkeit noch nicht erlebt.“

Die Geschäftsführung um Thomas Rinschede blieb der Versammlung fern. „Es gab einen Aushang am schwarzen Brett, wo die Leitung erklärt hat, dass es nichts Neues zu berichten gebe.“ Laut Kottmeyer gibt es außerdem eine erneute schriftliche Aufforderung an den Betriebsrat, Gespräche über die geplante Verlagerung aufzunehmen. „Man hat uns zu verstehen gegeben, dass die Leitung an ihrer Linie festhält und so schnell wie möglich verlegen möchte.“

Jetzt lesen

Jetzt lesen

auf einer größeren Karte anzeigen  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt