Abriss der Fürstenhof-Turnhalle könnte noch bis 2020 dauern

Fürstenhof-Turnhalle

Die Fürstenhof-Turnhalle sollte so schnell wie möglich abgerissen werden, hieß es im Herbst 2018. Doch sie steht noch immer und ein Abriss ist noch nicht in Sicht. Es fehlen 175.000 Euro.

Werne

, 01.03.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fürstenhof-Turnhalle soll abgerissen werden.

Die Fürstenhof-Turnhalle soll abgerissen werden. © Daniel Claeßen (A)

Angst vor Vandalismus war das große Stichwort, wenn es um die nahe Zukunft der Fürstenhof-Turnhalle ging. Die Turnhalle sollte deshalb schnellstmöglich abgerissen werden. Das war im September 2018. Getan hat sich bislang aber noch nichts.

„Im Wirtschaftsplan stehen aktuell keine Mittel dafür bereit“, erklärt Frank Adamietz, Leiter des Kommunalbetriebs Werne, auf Anfrage unserer Redaktion. Nötig wären für den Abriss 175.000 Euro.

Was passiert während der Wartezeit mit der Turnhalle?

Unter dem Strich bedeutet das, dass wohl auch 2019 kein Abriss der Fürstenhof-Turnhalle zu finanzieren ist. „Wenn sich finanziell doch etwas ergibt, wollen wir allerdings noch in diesem Jahr handeln“, so Adamietz.

Doch was passiert mit der Turnhalle in der Zeit, in der man auf den Abriss wartet? „Eine Übergangsnutzung gibt es nicht“, sagt Adamietz. Selbst wenn die Turnhalle also noch ein ganzes Jahr steht, bleibt sie ungenutzt.

Neben der Fürstenhof-Halle, die auf dem Gelände des Jugendzentrums Juwel (Fürstenhof/Ecke Bahnhofstraße) steht, wurde im vergangenen Jahr auch das Aus der Jahnturnhalle beschlossen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Werne ist demnächst um zwei Sporthallen ärmer: Die Jahn- und die Fürstenhof-Turnhalle stehen vor dem Aus. Letztere soll noch in diesem Jahr abgerissen werden. Aus einem bestimmten Grund. Von Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt