Adventsmarkt: Weihnachtsstimmung trotz Regen

In der Freilichtbühne

Am Samstag eröffnete der Adventsmarkt in der Freilichtbühne in Werne seine Pforten. Für viele Besucher der Start in die Weihnachtszeit - ganz unter dem Motto „Wir stimmen ein auf die besinnliche Zeit“. Auch der Sonntag mit schlechtem Wetter konnte dem kaum Abbruch tun. Wir waren dabei und haben weihnachtliche Bilder mitgebracht.

WERNE

von Arthur Kurzhals, Jean-Pierre Fellmer

, 29.11.2015 / Lesedauer: 2 min
Adventsmarkt: Weihnachtsstimmung trotz Regen

Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.

Viele Handwerker aus ganz Deutschland kommen jedes Jahr nach Werne und beweisen Ihre handwerkliche Geschicklichkeit den Kindern und Jugendlich. Gottfried Forstmann, Ehrenvorsitzender: „Die Veranstalter haben immer ein Auge darauf, dass wirklich nur hochwertige und einzigartige Aussteller einen Stand bekommen.“ 

Alleine das stimmungsvolle Ambiente der Anlage lädt zu einem Rundgang ein. 43 Händler stellen ihre Kunstwerke aus. Ein Blickfang wird sicherlich der Stand von Volker Sesselmann aus Thüringen sein, der Skulpturen ausstellt. Sesselmann wurde schon mehrfach für seine Kunstwerke ausgezeichnet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weihnachtsmarkt in Werne öffnet seine Pforten

Am Samstag eröffnete der Weihnachtsmarkt in Werne seine Pforten und somit wurde für viele Besucher der Start in die Weihnachtszeit unter dem Motto „Wir stimmen ein auf die besinnliche Zeit“.
29.11.2015
/
Der Markt lockte an beiden Tagen wieder viele Besucher.© Foto: Arthur Kurzhals
Auch die Kleinen hatten beim Kettenkarussell ihren Spaß.© Foto: Arthur Kurzhals
Günter Niehaus, Hufschmied, war wieder dabei.© Foto: Arthur Kurzhals
Schüler und Jugendliche musizieren und tragen Gedichte vor.© Foto: Arthur Kurzhals
Auch die Kleinen hatten beim Kettenkarussell ihren Spaß.© Foto: Arthur Kurzhals
Schmied Günter Niehaus.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Schüler und Jugendliche musizierten und trugen Gedichte vor.© Foto: Arthur Kurzhals
Der Markt am Wochenende war wieder ein Publikumsmagnet.© Foto: Arthur Kurzhals
Viele Kunden deckten sich mit Schönem für die Advents- und Weihnachtzeit ein.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Handwerkliches aus Holz bot dieser Stand an.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Schüler und Jugendliche musizieren und tragen Gedichte vor.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Die Besucher konnten überall sehen, wie die Künstler und Handwerker arbeiten.© Foto: Arthur Kurzhals
Die Besucher konnten überall sehen, wie die Künstler und Handwerker arbeiten.© Foto: Arthur Kurzhals
Diese fast lebensgroßen Figuren zogen die Blicke auf sich.© Foto: Arthur Kurzhals
Die Glaskünstlerin bei der Arbeit.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Erstmals dabei war dieser Holzschnitzer.© Foto: Arthur Kurzhals
Krippen boten die verschiedensten Stände an.© Foto: Arthur Kurzhals
Überall gab es Adventliches zu entdecken.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Impressionen vom Adventsmarkt in der Freilichtbühne.© Foto: Arthur Kurzhals
Dieser Besucher hat etwas Schönes aus Holz gefunden.© Foto: Arthur Kurzhals
Besondere Stücke, bis zu mehreren Tausend Euro teuer, bot dieser Holzschnitz-Stand.© Foto: Arthur Kurzhals
Schüler und Jugendliche musizieren und tragen Gedichte vor.© Foto: Arthur Kurzhals
Die Krippe lud zum Verweilen ein.© Foto: Arthur Kurzhals
Etwas Schönes aus Holz hat dieser Besucher gefunden.© Foto: Arthur Kurzhals
Schlagworte Werne

Ebenfalls aus Thüringen stammt die bekannte Glasbläserin Anja Stölzer. Ihre Stärke liegt bei filigranen Figuren aus Glas. Günter Niehaus, der Huf- und Beschlagschmied ist schon von Anfang an dabei. „Jedes Jahr komm ich gerne wieder, es ist wie eine große Familie hier“, erklärte er.

Programm begleitet den Markt

Begleitet wird der Markt wie üblich von einem Programm. Ein Kasperletheater, sowie eine Verlosung waren am Samstag für die Kinder vorgesehen. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgten das Vortragen von Gedichten und Musik von Kindern und Jugendlichen der Bühnengruppe.

Lesen Sie jetzt