Schreiben, gestalten, veröffentlichen: Anne Abdinghoff übernimmt bei ihrem Buch alles selbst

rnWerner Autorin

Anne Abdinghoff aus Werne hat bei ihrem Buch „Würdest du lieber fliegen oder unter Wasser atmen können?“ alles selbst in die Hand genommen. Einen Verlag braucht sie nicht - das bedeutet viel Arbeit.

Werne

, 19.12.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bis zum eigenen Buch ist es ein langer Weg: Ideen haben, Geschichte schreiben, Cover designen, drucken und vermarkten. Im Normalfall übernimmt ein Verlag viele dieser Aufgaben. Doch Anne Abdinghoff (37) aus Werne hat bei ihrem neuen Buch „Würdest du lieber fliegen oder unter Wasser atmen können?“ alles selbst in die Hand genommen.

„Das hat schon gedauert“, sagt Abdinghoff. Alleine das Schreiben der Geschichte war für die Mutter ein langer Prozess. Wie lang genau, weiß sie nicht mehr. Doch es waren mehrere Jahre. Sie versorgte ihr Kind, arbeitete Vollzeit als Lehrerin und während ihre Tochter schlief, schrieb sie ihr Buch.

Abdinghoff über ihr Buch: „Ich fand, die Zeit war reif“

„Zwischendurch ist alles immer mal wieder liegengeblieben und ich musste mich neu einarbeiten“, sagt Abdinghoff. Doch nach dem Schreiben war die Arbeit für Abdinghoff noch lange nicht erledigt, denn wie bei ihrem Erstlingswerk „Und wo ist dein Herz zu Hause?“ wollte sie keine Unterstützung von einem Verlag.

„Die Wege sind mit Verlagen immer sehr lang. Wahrscheinlich hätte dann alles noch zwei Jahre gedauert“, sagt Abdinghoff. „Ich fand aber, dass die Zeit reif war.“

Jetzt lesen

Also setzte sich Abdinghoff mit einer Gestalterin zusammen, entwickelte gemeinsam mit ihr das Cover und veröffentlichte ihr Buch selbst auf der Internetplattform Books-on-Demand, wo das Buch bestellt werden kann.

Wie der englische Name der Plattform bereits verrät, werden die Bücher nur auf Anfrage gedruckt. Abdinghoff muss also nicht finanziell in Vorkasse gehen.

Self-Publishing ermöglicht persönlichere Note

„Durch das Self-Publishing hat das Buch eine viel persönlichere Note“, sagt Abdinghoff, die das Buch unter ihrem Mädchennamen Kröber veröffentlicht hat. Seit Anfang Dezember ist „Würdest du lieber fliegen oder unter Wasser atmen können?“ erhältlich und liegt unter anderem auch bei Bücher Beckmann zum Preis von 10,99 Euro aus. Doch worum geht es?

Als ihre Mutter nach langer Krankheit stirbt, bricht für die 17-jährige Lucie eine Welt zusammen. Mit einem Mal fühlt sie sich völlig allein, denn ihren Vater kennt sie nicht. Beim Ausmisten stößt sie allerdings auf Briefe eines Unbekannten.

Jetzt lesen

In der Hoffnung, dieser Mann könnte ihr Vater sein, macht sich Lucie quer über den Atlantik auf in Richtung New York, um diesen Mann zu finden.

Ihre Nachforschungen führen sie dabei auf einen abenteuerlichen Roadtrip entlang der amerikanischen Ostküste - begleitet von ihrer besten Freundin Tessa, dem geheimnisvollen Straßenmusiker Tom und seinem Mitbewohner Jay.

Abdinghoff profitiert von Erfahrungen vom Erstlingswerk

Abdinghoff selbst beschreibt „Würdest du lieber fliegen oder unter Wasser atmen können?“ als Jugendroman, in dem sich ihre eigene Art des Schreibens wiederfindet. „Man kann sich mit dem Buch bequem auf die Couch legen und sich gut unterhalten lassen - ohne, dass es seicht ist“, so Abdinghoff.

Vorwissen aus Abdinghoffs Erstling müssen die Leser nicht mitbringen, denn beide Werke sind inhaltlich unabhängig voneinander. Profitieren konnte die Werner Autorin trotzdem von ihrem ersten Buch, das ebenfalls durch Self-Publishing entstand.

So geht Abdinghoffs Autoren-Karriere weiter

„Ich kannte die gesamten Abläufe und wusste genau, welche Hebel ich bis zur Veröffentlichung in Bewegung setzen musste“, sagt Abdinghoff. Auch ein drittes Buch kann sie sich gut vorstellen. Die Geschichte hat sie bereits verfasst, doch in den kommenden Monaten steht zunächst die Geburt ihres zweiten Kindes im Vordergrund.

Wie genau für Abdinghoff ihre Autoren-Karriere weitergeht, entscheidet sie danach. Doch klar ist: „Ich habe das Schreiben schon seit der Grundschule geliebt und möchte damit auf jeden Fall weitermachen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt