Aufzug defekt: Rollstuhlfahrerin verzweifelt

Bahnhof Werne

Zwei Wochen lang hat sie sich jeden Tag bei der Deutschen Bahn beschwert – vergeblich. Der Aufzug im Bahnhof Werne blieb defekt: ein unhaltbarer Zustand für Muazzez Yilmaz (25). Sie ist von Geburt an körperbehindert und auf den Rollstuhl angewiesen. Im Video erzählt die junge Frau von ihrer täglichen Herausforderung, das Bahngleis zu erreichen.

WERNE

, 18.06.2015, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um den Zug zum Westfalen-Kolleg in Dortmund nehmen zu können, war sie darauf angewiesen, dass Fremde sie hochtragen. Am Donnerstag hat sie den Ärger darüber öffentlich gemacht. Fünf Stunden, nachdem die Abiturientin mit unserer Redaktion am Bahnhof war, kamen die Monteure und reparierten die Aufzug.  

Warten auf ein Ersatzteil

Dazwischen gäbe es keinen Zusammenhang, meinte ein Bahnsprecher.  Das Unternehmen habe nur so lange auf ein Ersatzteil warten müssen. Anders als Muazzez und das Team der Radstation neben dem Bahnhof spricht der DB-Sprecher allerdings nur von sechs Tagen, an denen der Aufzug defekt war.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Auswanderung nach Schweden

Auswanderin Ellen Schöneborn (63) aus Werne: „Die Gemeinschaft im Evenkamp war einzigartig“