Sanierung der Bahnbrücke beeinträchtigt Verkehr auf vielbefahrener Straße

Bahnbrücke Penningrode

Die Bahn hat an der Brücke Penningrode eine Baustelle eingerichtet. Der Zugverkehr ist davon nicht betroffen. Der Autoverkehr aber muss mit Einschränkungen rechnen.

Werne

, 10.07.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sanierung der Bahnbrücke beeinträchtigt Verkehr auf vielbefahrener Straße

Einen Baustellenampel regelt den Verkehr an der Penningrode unterhalb der Bahnbrücke und sorgt für Schlangen. © Jörg Heckenkamp

Am Wochenende 6./7. Juli waren sie schon zu sehen, scharf geschaltet sind sie seit Montag, 8. Juli: Baustellenampeln, die den Verkehr unterhalb der Bahnbrücke an der Straße Penningrode regeln.

Die Bahn AG lässt grundsätzlich alle Eisenbahnüberführungen regelmäßig untersuchen. Falls im Rahmen einer solchen Untersuchung ein Handlungsbedarf festgestellt wird, werden Instandsetzungsmaßnahmen eingeleitet. Genau das ist bei der Bahnbrücke über die Penningrode der Fall.

Arbeiten an der Bahnbrücke voraussichtlich bis 9. August

Voraussichtlich bis zum 9. August 2019 dauern die Arbeiten. Dabei handelt es sich laut Bahnsprecher Torsten Nehring um „präventive Instandsetzungsarbeiten der Entwässerung und zum Korrosionsschutz“ an der Brücke, die aus dem Jahre 1928 stammt.

Bahnverkehr nicht eingeschränkt, Autoverkehr schon

Der Bahnverkehr - momentan fahren dort ausschließlich die Züge der Eurobahn - sei durch die Arbeiten nicht eingeschränkt. Wohl aber der Autoverkehr. Denn die Baustellenampel lässt nur ein wechselseitiges Befahren der Engstelle zu.

Jetzt lesen

Gerade im morgendlichen und nachmittäglichen Berufsverkehr kommt es zu längeren Staus. Auch Fußgänger und Fahrradfahrer sind betroffen und müssen Umwege in Kauf nehmen.

Aktuell sind laut Bahn keine weiteren Maßnahmen in der Stadt Werne geplant.

Lesen Sie jetzt