Bauhof-Mitarbeiter zersägen umgestürzte Eiche

20-Meter-Baum

Staunässe war laut Bauhof-Leiter Detlef Bruns der Grund dafür, dass die 20 Meter hohe Eiche Anfang Januar an der Freilichtbühne Werne umfiel. Jetzt hat man sich mit schwerem Gerät daran gemacht, den riesigen Baum zu beseitigen. Wir waren mit der Kamera dabei.

WERNE

, 13.01.2015 / Lesedauer: 2 min
Bauhof-Mitarbeiter zersägen umgestürzte Eiche

Bauhof-Mitarbeiter William Wortmann zerlegte am Dienstag die umgestürzte Eiche an der Freilichtbühne.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bauhof-Mitarbeiter zersägen umgestürzte Eiche

Mit schweren Gerät gingen gestern William Wortmann, Bauhof-Mitarbeiter, und drei seiner Kollegen an der Freilichtbühne ans Werk: Die umgestürzte Eiche musste zersägt und aus dem Weg geschafft werden. Der rund 20 Meter hohe Baum war Anfang Januar wegen eines durch Staunässe verursachten Wurzelschadens umgekippt.
13.01.2015
/
Insgesamt vier Mitarbeiter des Bauhofes sorgten am Dienstag dafür, dass der umgestürzte Baum aus dem Weg kommt.© Foto: Ulrike Kusak
Die umgestürzte Eiche hat zum Glück keinen großen Schaden angerichtet – sie verfehlte die Verkaufsbuden und das Bühnenhaus nur knapp.© Foto: Ulrike Kusak
Bauhofleiter Detlef Bruns vermutet Staunässe als Grund dafür, dass die Eiche Anfang Januar umfiel.© Foto: Ulrike Kusak
Mit schweren Gerät gingen die Bauhof-Mitarbeiter am Dienstag, 13. Januar, zu Werk.© Foto: Ulrike Kusak
Die umgestürzte Eiche hat zum Glück keinen großen Schaden angerichtet – sie verfehlte die Verkaufsbuden und das Bühnenhaus nur knapp.© Foto: Ulrike Kusak
Mit Motorsägen wurde die große Eiche in kleine Stücke zersägt.© Foto: Ulrike Kusak
Bauhof-Mitarbeiter William Wortmann zerlegte am Dienstag die umgestürzte Eiche an der Freilichtbühne.© Foto: Ulrike Kusak
Insgesamt vier Mitarbeiter des Bauhofes sorgten am Dienstag dafür, dass der umgestürzte Baum aus dem Weg kommt.© Foto: Ulrike Kusak

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bauhof-Mitarbeiter zersägen umgestürzte Eiche

Mit schweren Gerät gingen gestern William Wortmann, Bauhof-Mitarbeiter, und drei seiner Kollegen an der Freilichtbühne ans Werk: Die umgestürzte Eiche musste zersägt und aus dem Weg geschafft werden. Der rund 20 Meter hohe Baum war Anfang Januar wegen eines durch Staunässe verursachten Wurzelschadens umgekippt.
13.01.2015
/
Insgesamt vier Mitarbeiter des Bauhofes sorgten am Dienstag dafür, dass der umgestürzte Baum aus dem Weg kommt.© Foto: Ulrike Kusak
Die umgestürzte Eiche hat zum Glück keinen großen Schaden angerichtet – sie verfehlte die Verkaufsbuden und das Bühnenhaus nur knapp.© Foto: Ulrike Kusak
Bauhofleiter Detlef Bruns vermutet Staunässe als Grund dafür, dass die Eiche Anfang Januar umfiel.© Foto: Ulrike Kusak
Mit schweren Gerät gingen die Bauhof-Mitarbeiter am Dienstag, 13. Januar, zu Werk.© Foto: Ulrike Kusak
Die umgestürzte Eiche hat zum Glück keinen großen Schaden angerichtet – sie verfehlte die Verkaufsbuden und das Bühnenhaus nur knapp.© Foto: Ulrike Kusak
Mit Motorsägen wurde die große Eiche in kleine Stücke zersägt.© Foto: Ulrike Kusak
Bauhof-Mitarbeiter William Wortmann zerlegte am Dienstag die umgestürzte Eiche an der Freilichtbühne.© Foto: Ulrike Kusak
Insgesamt vier Mitarbeiter des Bauhofes sorgten am Dienstag dafür, dass der umgestürzte Baum aus dem Weg kommt.© Foto: Ulrike Kusak

Beim Klick auf das folgende Bild startet ein Video von den Arbeiten:     

Umgestürzter Baum an der Freilichtbühne wird zerlegt. #werne

Ein von Ruhr Nachrichten Live (@rnlive) gepostetes Video am Jan 13, 2015 at 4:55 PST

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt