Bei Konzert werden 1500 Euro für die Ukraine gespendet - Weitere Veranstaltung geplant

Redakteur
Margarita Lebedkina leitet die „Musikschule Margarita“.
Margarita Lebedkina leitet die „Musikschule Margarita“. © Margarita Lebedkina
Lesezeit

Nach dem Benefizkonzert ist vor dem Benefizkonzert: Am 5. März veranstaltete Margarita Lebedkina aus Werne das Konzert „Musik gegen Gewalt“. Dort konnte ein vierstelliger Spendenbetrag gesammelt werden. Und die Leiterin der „Musikschule Margarita“ hat schon die nächste Veranstaltung geplant.

Margarita Lebedkina (r.) mit ihrem Mann Timafej Birukov auf der Bühne.
Margarita Lebedkina (r.) mit ihrem Mann Timafej Birukov auf der Bühne. © Margarita Lebedkina

Bei dem vergangenen Konzert „Musik gegen Gewalt“ kam laut Lebedkina eine Spendensumme von 1500 Euro zusammen. „Es war ein unglaublicher Abend mit vielen Musikern und circa 80 Zuschauern“, freute sich die Pianistin. Von den Spenden hätten zwei Transporter zur ukrainischen Grenze bezahlt werden können.

„Piano Afterwork“ findet am 16. März statt

Ein Dank gelte auch der Band „Happy Gangstas“ und den anderen Beteiligten. Und bereits am Mittwoch (16. März) findet das nächste Konzert statt, bei dem wieder Spenden für die Ukraine gesammelt werden sollen.

In der Musikschule Margarita in Werne (Capeller Straße 43) findet das „Piano Afterwork“ statt. Lebedkina und ihr Mann Timafej Birukov werden dort spielen. Beginn ist um 19.15 Uhr. Das Geld soll dem Akuthilfe-Verein in Werne zugute kommen. „Es sind alle Gastfamilien mit den Ukrainern eingeladen“, möchte Lebedkina etwas Ablenkung von dem Krieg schaffen.