Bücherei im Grünen

STOCKUM Ziemlich versteckt am Kirchplatz im Grünen liegt die Bücherei der katholischen Pfarrgemeinde St. Sophia. Mit ihren rund 4500 Medien aus Büchern, Kassetten, Videos und Hörbüchern ist so etwas wie eine Insel des Geistes und ein kleiner Geheimtipp: "Wir nehmen keine Gebühren, der Leserausweis kostet einmalig 2,50 Euro," sagt Marita Lohrsträter.

von Von Wolfgang Gumprich

, 23.01.2008, 15:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marita Lohrsträter ist eine der ehrenamtlichen Helfer in der Bücherei St. Sophia.

Marita Lohrsträter ist eine der ehrenamtlichen Helfer in der Bücherei St. Sophia.

 Zusammen mit Elisabeth Wottke und Agnes Kreienbaum ist sie einer der guten ehrenamtlichen Geister dieser Bücherei, die sich der Lesekultur verpflichtet fühlt. "Noch zum Jahresende haben wir 250 neue Bücher angeschafft," freut sie sich.

Bis zu zwei Mal im Jahr kommen Schulklassen oder Kindergartengruppen mit ihren Pädagogen auf den Kirchplatz, um sich in die Lesewelt einführen zu lassen. Sind die Kinder größer, kommen sie nicht mehr so häufig, hat Marita Lohrsträter beobachtet.

Bücher sind zu teuer geworden

Stattdessen kann sie immer häufiger Erwachsene begrüßen, die sich in den Regalen nach "Schmökern" umschauen und ihr sagen: "Wir kommen in die Bücherei, weil uns die Bücher zu teuer geworden sind".

Auch wenn es eine katholisch-öffentliche Bücherei ist, so ist sie doch für jedermann zugänglich. Geöffnet hat die Bücherei St. Sophia sonntags von 10 bis 12 Uhr, mittwochs von 15 bis 17 Uhr.

Lesen Sie jetzt