Corona-Fallzahl steigt im Kreis Unna moderat

Pandemie

Das Kreisgesundheitsamt hat am Freitag nur 38 neue Corona-Fälle gemeldet. Das sind weniger als am Freitag vergangener Woche. Unterdessen wird wieder mit Astrazeneca geimpft.

Kreis Unna

, 19.03.2021, 14:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bislang wurden im Kreis Unna 28594 mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft.

Bislang wurden im Kreis Unna 28594 mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft. © dpa

Der Kreis Unna hat am Freitag moderate Corona-Zahlen gemeldet. Demnach gab es 38 Neuinfektionen, die meisten davon in Kamen (11). Neue Fälle gab es aber auch in Lünen (6), Unna (6), Werne (5). Schwerte (4), Bergkamen (2), Fröndenberg (2) und Holzwickede (1). Einzig aus Selm wurden keine neuen Fälle bekannt. Zum Vergleich: Am Freitag der vergangenen Woche gab es 44 Neuinfektionen.

Eine gute Nachricht ist auch, dass es keinen neuen Todesfall gibt. Und auch die zahl der Menschen, die mit Covid-19-Erkrankungen stationär in Krankenhäusern behandelt werden, ist gesunken. Es sind jetzt 57, sieben weniger als am Donnerstag.

Weil nur 26 Personen neu in die Statistik der Genesenen aufgenommen wurden, hat sich Zahl der Corona-Fälle im Kreis Unna auf 787 erhöht.

Ein Blick auf die 7-Tage-Inzidenz zeigt, dass diese wieder etwas gefallen ist. Laut Landeszentrum Gesundheit liegt sie im Kreis Unna aktuell bei 70,9. Zum Vergleich: Das Land Nordrhein-Westfalen hat mit 96,4 die 100er-Marke fast schon wieder erreicht.

Erstgeimpft sind im Kreis Unna 28.594 Personen, 11.781 haben auch ihre zweite Impfdosis bekommen.

Lesen Sie jetzt