Corona in Werne: Zahl der Neuinfektionen so niedrig wie seit Wochen nicht

Volontärin
Person führt Corona-Test durch
Die Zahl der Neuinfektionen in Werne ist auf 21 gesunken. Auch die Inzidenz sinkt dadurch wieder. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Die Zahl der Neuinfektionen liegt am Donnerstag (12. Mai) in Werne bei 21. Dies gab der Kreis Unna bekannt. Weniger Neuinfektionen gab es zuletzt am 28. April, als der Kreis 15 Infektionen meldete. Auch die Inzidenz sinkt dadurch.

Diese liegt nach eigenen Berechnungen am Donnerstag bei 706,51 (-36,84). Zum Vergleich: Vor einer Woche, am 5. Mai, lag die Inzidenz mit 626,15 noch deutlich unter diesem Wert. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 7528 Menschen in Werne mit Corona infiziert.

Inzidenz im Kreis Unna steigt an

350 neue Fälle sind im gesamten Kreis hinzugekommen (102.163 insgesamt). Die kreisweite Inzidenz ist wieder gestiegen: Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt sie nun bei 564,0 (+4). 91 Personen (-4) sind wegen ihrer Covid-19-Erkrankung stationär in Behandlung.

6 (+1) Personen werden derzeit intensivmedizinisch behandelt, 1 (+/-0) wird invasiv beatmet. 5,83 Prozent der Intensivbetten im Kreis sind mit Covid-19-Patienten belegt. Die Hospitalisierungsrate in NRW sinkt wieder und liegt bei 4,39 Prozent. Die Zahl der Gestorbenen liegt kreisweit bei 656 (+2). Verstorben ist eine 81 Jahre alte Frau aus Bergkamen am 10. Mai sowie eine 83 Jahre alte Frau aus Unna am 12. Mai. Der Impfstatus ist jeweils unbekannt.

Wie der Kreis Unna am 22. März mitteilte, wurde die tägliche Corona-Statistik der geänderten Gesetzeslage angepasst. Trotz derzeit hoher Infektionslage werden nur noch Angaben zu stationären Behandlungen, Neuinfektionen und Verstorbenen gemacht. Laut Kreisgesundheitsamt sei vor allem der Blick auf die Auslastung der Krankenhäuser relevant.