Coronavirus: Zahl der Neuinfektionen schnellt hoch im Kreis Unna

Pandemie

Das Gesundheitsamt meldet für den Kreis Unna so viele Neuinfektionen mit dem Coronavirus wie seit Wochen nicht. Außerdem bringt die Behörde einen weiteren Toten mit der Pandemie in Verbindung.

Kreis Unna

, 25.03.2021, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Unna meldete am Donnerstag zahlreiche neue Corona-Fälle. Auch die 7-Tage-Inzidenz ist deutlich angestiegen.

Der Kreis Unna meldete am Donnerstag zahlreiche neue Corona-Fälle. Auch die 7-Tage-Inzidenz ist deutlich angestiegen. © picture alliance/dpa

Der im Kreis Unna anhaltend negative Trend verstärkt sich. Am Donnerstag meldet das Gesundheitsamt des Kreises Unna ein beinahe dreistelliges Niveau an Neuinfektionen: 98 laborbestätigte Covid 19-Fälle sind seit dem Vortag bekanntgeworden, auch die Sieben-Tages-Inzidenz ist binnen eines Tages sprunghaft auf 84,3 Fälle je 100.000 Einwohner angestiegen.

Die meisten Neuinfektionen gab es der Meldung zufolge in Lünen (22) und Kamen (17), gefolgt von Unna (12), Bönen (11), Werne (10) sowie Bergkamen und Schwerte (je 9). Auf einem niedrigeren Niveau bewegten sich Neuinfektionen in Holzwickede (4), Fröndenberg (3) und Selm (1).

Einmal mehr deutlich angestiegen ist auch die Zahl der akut Infizierten: 889 Menschen im Kreis Unna galten am Donnerstagnachmittag als infiziert mit dem Coronavirus – das waren 76 mehr als am Vortag.

Frau (77) aus Lünen das 435. Todesopfer der Pandemie

Derweil ist auch ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bekannt geworden. Am 21. März ist eine Frau (77) aus Lünen verstorben. Sie ist das 435. Todesopfer, das im Kreis Unna mit Covid-19 in Verbindung gebracht wird.

Lesen Sie jetzt