Das wird Donnerstag in Werne wichtig: Kindeswohlgefährdung und Wohnbau

Werne kompakt

Die Corona-Krise zwingt Familien, eng zusammenzurücken. Leidtragende sind Kinder. Die Zahl der Kindeswohlgefährdungen in Werne ist gestiegen. Außerdem wichtig in Werne: Ja zu neuem Wohngebiet.

Werne

, 11.03.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wo jetzt noch Tecklenborg-Bagger geparkt sind, könnten in Zukunft bis zu 240 Wohnungen, ein Hotel und eine Kita entstehen.

Wo jetzt noch Tecklenborg-Bagger geparkt sind, könnten in Zukunft bis zu 240 Wohnungen, ein Hotel und eine Kita entstehen. © Jörg Heckenkamp

Das wird am Donnerstag in Werne wichtig:

  • Die Zahl der Meldungen über eine Kindeswohlgefährdung in Werne haben in der Corona-Krise, aber vor allem seit Weihnachten, deutlich zugenommen. Nun gilt es, dem angemessen entgegenzuwirken. (RN+)
  • Die Umwandlung von landwirtschaftlicher in Gewerbe-Fläche hat der Planungsausschuss kontrovers diskutiert. Die Umwandlung von Gewerbe- in Wohnbau-Fläche fand einhellige Zustimmung.

Das sollten Sie wissen:

  • Knapp 200 Demonstranten machten vor dem Kolpingsaal lautstark ihre Ablehnung eines geplanten Industriegebietes deutlich. Zweieinhalb Stunden später war die Entscheidung gefallen.
  • Das neue Gewerbegebiet an der Nordlippestraße wird eine grüne Oase. Das suggerieren die Pläne der Verwaltung. Nun lasst mal die Kirche im Dorf, meint unser Autor. Eine kritische Betrachtung. (RN+)
  • Einer Handvoll Väter in Werne ist es seit Pandemiebeginn nicht möglich, ihren Unterhaltszahlungspflichten nachzukommen. Denn durch ihre Kurzarbeit fehle dafür die Grundlage, so Jugendamtsleiter Maik Rolefs. (RN+)
  • Am Donnerstagmorgen (11. März) heulen beim ersten von zwei landesweiten Warntagen in Werne und Herbern die Sirenen. Hier lesen und hören Sie, was die Signale für Sie bedeuten.
  • Die Methoden sind nicht neu, aber inzwischen alarmierend erfolgreich: Mit Enkeltricks und Schockanrufen oder als falsche Polizisten haben Täter 2020 im Kreis Unna enorme Beträge erbeutet. (RN+)
  • Warten auf den Start: Wenn der Kreis Unna grünes Licht gibt, kann das Corona-Schnelltestzentrum in Werne starten. Schon jetzt ist klar: Nicht für alle Bürger wird es hier kostenlose Tests geben. (RN+)
  • Zum Shoppen nach Herbern fahren? Die Einzelhändler Der Gemeinde dürfen aufgrund der niedrigen Inzidenzwerte ab Donnerstag wieder ihre Türen öffnen. Sie erwarten deutlich mehr auswärtige Kunden. (RN+)

Das Wetter:

Es wird am Donnerstag etwas wärmer, aber auch regnerischer, außerdem frischt der Wind auf. Morgens bleibt der Himmel grau, es regnet und die Temperatur liegt bei 7°C. Im Laufe des Mittags zeigt sich die Sonne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel und die Temperatur steigt auf 13°C. Abends kann es vereinzelt zu Regen kommen bei Temperaturen von 7 bis 8°C. In der Nacht kann es immer mal wieder regnen und die Temperatur fällt auf 5°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 50 und 101 km/h erreichen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt