Dieter Schimmel, Koordinator der Tafelausgabe Werne, auf einem Archivfoto.
Dieter Schimmel, Koordinator der Tafelausgabe Werne, auf einem Archivfoto. © Gumprich
Tafel in Werne

Der Tafel in Werne fehlen Fahrer und etwas ganz Wichtiges

Auch während des zweiten Corona-Jahres musste sich die Werner Tafel auf Veränderungen einstellen, wie Organisator Dieter Schimmel berichtet. Etwas bedauern die Tafelmitarbeiter besonders.

Schon seit längerem wird bei der Tafel unter Corona-Bedingungen ausgegeben. „Unsere Kunden warten draußen auf dem Hof mit entsprechendem Abstand zueinander“, erklärt Haupt-Organisator Dieter Schimmel. Ein wesentlicher Unterschied zu der sonst üblichen Ausgabe: „Wir können keine speziellen Wünsche unserer Kunden erfragen“, bedauert Schimmel. Früher konnten diese ins Gebäude kommen und auswählen. „Das geht jetzt nicht.“

Umstellungen durch die Pandemie

Hohe Impfquote bei den Tafelkunden

Keine Pläusche im persönlichen Kontakt möglich

Über den Autor
Redaktionsassistent
Seit über zehn Jahren als freier Journalist tätig und seit einigen Jahren auch für die Ruhr Nachrichten. Ich schreibe gerne über Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Tobias Weskamp

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.