Die perfiden Taten findet über ganz Deutschland verteilt statt. Das Bild zeigt ein Metallstück, das die Kreispolizeibehörde Borken sicherstellen konnte.
Die perfiden Taten findet über ganz Deutschland verteilt statt. Das Bild zeigt ein Metallstück, das die Kreispolizeibehörde Borken sicherstellen konnte. © Kreispolizeibehörde Borken
10 Mal Werne

Die größten Verbrechen in Werne: Wer ist der Serientäter im Maisfeld?

Moderne Ermittlungsverfahren, DNA-Spuren und doch ist ein Serien-Täter noch auf freiem Fuß: Seit Mitte der 1980er Jahre wird immer wieder die Mais-Ernte sabotiert.

Seit Mitte der 1980er Jahre kommt es in Werne und Umgebung immer wieder zu Sabotageanschlägen auf Lohnunternehmer durch Metallteile in Maisfeldern. Zeitlicher Höhepunkt war das Jahr 2006, als es zwischen dem 15. August und 30. September zu 14 Sabotageakten in Werne, Cappenberg, Südkirchen und Herbern kam. In zwei weiteren Fällen blieb es beim Versuch.

Suche nach dem Täter ist wie die nach der Nadel im Heuhaufen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest beim Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.