"Donnerstags in Werne" zum letzten Mal 2017

Veranstaltungsreihe

Zum letzten Mal in diesem Jahr heißt es am 28. September "Donnerstags in Werne". Das Neue: Die Veranstaltung muss für den letzten Termin umziehen - zwischen Telgmann und Ickhorn. Das Bekannte: Es gibt dann ein Wiedersehen mit einer Sängerin, die bereits im Juli beim Jubiläum der Lions auf dem Kirchplatz gespielt hatte.

WERNE

, 25.09.2017, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Donnerstags in Werne" zum letzten Mal 2017

Kelsey Klamath spielt am Donnerstag wieder in Werne.

Der „Feierabendmarkt“ der beiden Lions-Clubs in Werne beschließt die „Donnerstags in…“-Saison 2017 in Werne. Wie schon bei den vorangegangenen Ausgaben ist Hahnenbalken-Wirt Darko Vukovic mit im Boot – allerdings muss er das Terrain wechseln: „Der Kirchplatz steht wegen der Vorbereitungen für das Luther-Stadtspiel nicht zur Verfügung.“

Also weichen die Lions und „ihr“ Wirt auf die Straße Markt aus. „Wir wollen eine lange Tafel aufbauen und die Stände um das Rondell vor der Sparkasse aufbauen“, erläutert Friedrich Telgmann vom Lions-Club Werne an der Lippe. Das Angebot an Getränken und Speisen soll ähnlich breit gefächert sein wie bei den vergangenen Feierabendmärkten.

Spiel’s noch mal, Kelsey!

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit der Sängerin Kelsey Klamath, die bereits im Juli beim Jubiläum der Lions auf dem Kirchplatz gespielt hatte. „Sie kam beim Publikum sehr gut an. Viele haben gefragt, wer denn diese tolle Frau sei“, berichtet Darko Vukovic. Also haben die Veranstalter die Soesterin kurzerhand für das Finale engagiert.

Auch der Erlös des letzten Feierabendmarktes soll einem karitativen Zweck zugutekommen. Welcher das sein wird, steht laut Friedrich Telgmann noch nicht fest: „Das hängt auch davon ab, wie groß die Summe am Ende ist.“ Die Entscheidung wollen die Werner Lions Anfang Oktober fällen.

Lesen Sie jetzt