Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abzocker unterwegs: Ebay rund um Werne spielt wegen Huawei-Smartphone verrückt

rnHuawei Smartphone

Huawei steckt mit seinen Smartphones in der Krise: Rund um Werne spielt Ebay deshalb verrückt: Panikverkäufe und Abzocker treffen hier aufeinander - im schlimmsten Fall sogar Betrüger.

Werne

, 22.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Es ist das aktuelle Top-Thema in der Technikbranche: Google darf das Unternehmen Huawei zukünftig nicht mehr unterstützen. Das hat große Auswirkungen, denn das Betriebssystem der Smartphones ist Android - und das stammt von Google. Bei Nutzern sorgt das für Verunsicherung: Ist mein Smartphone auf Dauer sicher? Wie geht es weiter?

Das betrifft auch Huaweis neues Smartphone-Flagschiff P30 Pro, das sich erst seit wenigen Wochen auf dem Markt befindet. Seit der Google-Meldung spielt die Verkaufsplattform Ebay-Kleinanzeigen deshalb auch rund um Werne verrückt: Panikverkäufe treffen hier auf Sparfüchse und Abzocker - mit deutlichen Folgen.

Jetzt lesen

Von Montag auf Dienstag sind die Preise für das Smartphone schlagartig gesunken. Wollten Anbieter für das P30 Pro vorher noch durchschnittlich 700 Euro haben, gab es sie plötzlich für 150 Euro weniger. Auch Suchanfragen mit der Preisvorstellung von 300 Euro schossen aus dem Boden.

„Keine Apps, keine Updates: Google sperrt Huawei für Android. Trotzdem bin ich bereit für den angegebenen Betrag das Gerät in Bar zu kaufen“, heißt es beispielsweise in einer Anzeige.

„Der Preis ergibt sich leider durch das riesige Angebot welches momentan bei eBay herrscht“, schreibt ein anderer.

Das sollten Ebay-Kunden bei Huawei-Smartphones beachten:

Doch was können Huawei-Nutzer tun - und wie sollten sie auf Ebay Kleinanzeigen vorgehen? Klar ist, dass noch nichts klar ist. Die Folgen für Huawei-Smartphones sind noch nicht absehbar. Das weiß man auch in Werne.

„Einfach mal abwarten... Die Dinge ändern sich ja laufend“, schreibt ein Nutzer als Kommentar auf unseren Facebook-Post. „Mein Huawei ist gerade 14 Tage alt, wo ich von den Sanktionen noch nichts wusste, und dennoch würde ich es mir wieder kaufen“, schreibt ein anderer.

Ebay warnt vor Betrügern

Sollte man sich trotzdem dazu entscheiden, sein Huawei lieber zu verkaufen, sollte man vorsichtig sein. Ebay warnt bei einigen Aufrufen auf der Plattform bereits vor Betrügern und empfiehlt Abholung und Barzahlung. Hinter Angeboten von potentiellen Käufern, die verdächtig hoch erscheinen, könnten Betrüger stecken.

Ebenso bei Anbietern, die ihr Huawei-Smartphone zu verdächtig niedrigen Preisen zum Kauf anbieten. Trotz Panikmache und unabsehbaren Folgen sollten Käufer und Verkäufer Vernunft walten lassen.

Lesen Sie jetzt