Ehringhausen knackt Marke für Glasfaserausbau

Internet in Werner Außenbezirken

Nachdem die Frist in Holthausen und Wessel jeweils um eine Woche verlängert werden musste, konnte Ehringhausen gleich im ersten Anlauf die 70-Prozent-Marke knacken. Heißt für den Werner Außenbezirk: Das schnelle Internet kommt. So weit ist es in Horst und Langern noch nicht - hier gibt es bald einen Infoabend zu den Planungen.

WERNE

, 31.07.2017, 18:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ehringhausen knackt Marke für Glasfaserausbau

Bald ist von den Glasfasersträngen nichts mehr zu sehen.

Wie der Homepage des für den Glasfaserausbau zuständigen Unternehmens Muenet am Montag zu entnehmen war, liegt Ehringhausen bei exakt 70 Prozent. „Es kann aber durchaus sein, dass in den nächsten Tagen noch weitere Verträge eintrudeln und das Endergebnis noch um ein paar Prozentpunkte steigt“, teilte ein Sprecher von Muenet mit.

Seit Montag zählt Ehringhausen zu den aktuell vier sogenannten Werner Polygonen, in denen sich genug Haushalte für den Zugang zum schnellen Netz entschieden haben. Die weiteren sind: Schmintrup-West, Wessel und Holthausen.

Infoabend zum Ausbau in Horst und Langern 

Für Horst und Langern soll es ein anderes Konzept geben. Hier müssen die Kosten anders berechnet werden. Eigentlich beruht die Kalkulation auf der Idee, dass Landwirte das Verlegen der Rohre für die Glasfaserkabel selbst übernehmen.

Jetzt lesen

Bei Siedlungsgebieten wie in Horst und Langern gestalten sich wegen der Infrastruktur aber vor allem die Tiefbauarbeiten schwieriger. Ein erster Infoabend für die Bürger Langerns steht am Donnerstag an. Ein weiteres fehlendes Polygon ist nach Angaben von Muenet-Sprecherin Laura Filoda der Kiwitzheidweg in Stockum.

Infoveranstaltung am Donnerstag
Eine Infoveranstaltung zum Thema „Der Glasfaserausbau in Lenklar und Langern“ findet am kommenden Donnerstag, 3. August, um 18.30 Uhr in der Gaststätte Wittenbrinks Hof, Varnhöveler Straße 51, statt. Die Firma Muenet informiert ausführlich über das Thema und nimmt Stellung zu Fragen. Alle interessierten Bürger aus den beiden Bauerschaften sind zu der Veranstaltung eingeladen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt