Eindrücke in Werne: "Wetter besser als in England"

Schüleraustausch an St. Christophorus

20 Jahre ist es her, als die ersten englischen Schüler zum Austausch ans St. Christopherus Gymnasium nach Werne kamen. Eine Tradition, die sich bis heute fortsetzt. Wir waren bei der offiziellen Begrüßung der Briten im Stadthaus und haben mit ihnen über ihre Eindrücke von Deutschland gesprochen.

WERNE

, 10.05.2016, 05:48 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eindrücke in Werne: "Wetter besser als in England"

Feiern ihren Austausch: Die Schüler des Werner St. Christopherus Gymnasiums und des englischen High Technology Colleges St. Annes.

Seit über 30 Jahren pflegen das Gymnasium St. Christophorus und das High Technology Colleges aus Lytham St. Annes eine enge Partnerschaft. Den Schüleraustausch gibt es bereits seit 20 Jahren. Die diesjährigen Gäste aus England wurden am Montag von Kämmerer Marco Schulze-Beckinghausen im Stadthaus empfangen. Genaue Vorstellungen, was die Engländer in Deutschland sehen wollen, haben sie bereits - wie sie im Video erzählen.

 

 

 

Stephan Martinovsky ist einer von 30 Schülern, die seit Freitag in der Lippestadt zu Gast sind. Ganz unbekannt ist Deutschland dem 13-Jährigen allerdings nicht. „Ich war schon einmal mit meinen Großeltern in Deutschland, in der Nähe der tschechischen Grenze“, sagt Stephan, der sich – angesprochen auf seine Deutschkenntnisse – ziemlich bescheiden gibt. 

Für ihn und seine Mitschüler steht in dieser Woche neben dem Schulalltag einiges auf dem Programm. Darunter ein Ausflug nach Köln inklusive Bootsfahrt über den Rhein und eine Fahrt ins BVB-Stadion nach Dortmund. „Genießt die Zeit, ich hatte leider nie die Chance, an einem Schüleraustausch teilzunehmen“, gab Kämmerer Marco Schulze-Beckinghausen den Besuchern mit auf den Weg.

Die Chance werden sie nutzen – davon ist Lehrerin Anna Kieloch überzeugt. Die Voraussetzungen seien bei 30 Jahren Schulpartnerschaft schließlich gut – auch wenn es mit der Deutschen Sprache noch etwas holprig läuft. Im März waren ihre deutschen Austauschpartner bereits in England.

Austausch am Werner Gymnasium

Seit 1996 findet der Schüleraustausch des Gymnasiums St. Christopherus regelmäßig mit den Engländern statt. Vor allem die Achtklässler nehmen daran teil, je nach Platzangebot aber auch höhere Stufen. Neben dem Austausch mit Lytham St. Annes gibt es in Werne noch Angebote mit Lyon, Reims, Elk, Chile und Göteborg. Die jüngste Kooperation ist die mit der polnischen Stadt Elk - im Juni 2016 fahren dort zum ersten Mal Werner Schüler hin. Die älteste ist mit über 40 Jahren Schüleraustausch die französische Stadt Lyon. Wernes Städtepartnerschaften: Bailleul (1967), Lytham St. Annes (1984), Kyritz (1990), Walcz (1992), Poggibonsi (2000).

Die Stadt Lytham St. Annes
In der englischen Grafschaft Lancashire liegt die Stadt mit etwa 42.000 Einwohnern. Sie wurde 1922 durch eine Fusion der Zwillingsstädte Lytham und St. Annes gebildet und befindet sich im Nordwesten Englands. Die nächstgrößeren, bekannteren Städte sind Westpool und Preston. Seit 1984 ist ihre einzige Partnerstadt Werne. 

 

Lesen Sie jetzt