Energiekostenberater Viktor Kalantzis zieht in die ehemaligen Räume von „Werne am Sonntag“

rnEnergieberatung

Viktor Kalantzis ist Energieberater. Bisher besuchte er seine Kunden Zuhause. Ab März können die Kunden jedoch auch ihn besuchen, denn er eröffnet ein Büro am Roggenmarkt.

Werne

, 11.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Viktor Kalantzis (37) bietet seit rund drei Jahren kostenlose Energiekostenberatung in Werne an. Im März eröffnet der gelernte Bautechniker sein Büro am Roggenmarkt. Möglich wurde das durch das Ende eines Wochenblattes.

„Werne am Sonntag“ stellte am 30. November 2019 seinen Betrieb ein. Seitdem steht das Büro leer. Kalantzis sah in der Immobilie den richtigen Standort für sein Geschäft und griff zu. „Ich spielte schon lange mit dem Gedanken, einen Laden zu eröffnen. Doch bisher fehlten die richtigen Räumlichkeiten.“

Büro öffnet nach Terminvereinbarung

Regelmäßige Öffnungszeiten wird es jedoch nicht geben. Das Büro öffnet nur nach Terminvereinbarung. „Dieses Angebot richtet sich an all jene Kunden, die nicht jeden in ihre Wohnung lassen möchten. Dafür habe ich vollstes Verständnis“, so Kalantzis. Außerdem sei das Büro eine sichere, seriöse Anlaufstelle.

„Es gibt leider viele schwarze Schafe in der Branche. Die ziehen ohne fundierte Ausbildung von Tür zu Tür und wollen den Kunden das Geld aus den Taschen ziehen“, erzählt der Energieberater, der außerdem als Vorwerk-Vertreter in Werne unterwegs ist.

Energiekostenberater Viktor Kalantzis zieht in die ehemaligen Räume von „Werne am Sonntag“

Seit Dezember steht die ehemalige Geschäftsstelle von „Werne am Sonntag“ leer. © Sylva Witzig

Kostenlose Beratung

„Meine Dienstleistung ist für die Kunden komplett kostenlos“, betont Kalantzis. Von den Energieanbietern kassiert er Provision. Eine Energieberatung läuft folgendermaßen ab: Der Kunde bringt seine Jahreskostenabrechnung mit. Aufgrund dessen erstellt Kalantzis ein neues Angebot - ähnlich wie es Online-Vergleichsportale machen.

Kalantzis vergleicht Strom- und Gastarife. Auch Kunden mit Nachtspeicheröfen und Wärmepumpen werden bedient. Nach eigenen Angaben können durch den Anbietervergleich die Energiekosten um bis zu 17 Prozent gesenkt werden.

Eröffnungsangebote sind geplant

Zum Job kam Kalantzis vor rund drei Jahren durch einen Freund. „Es gibt mir ein gutes Gefühl, den Kunden beim Sparen zu helfen. Viele Kunden haben Angst vor Nachzahlungen - diese Angst kann ich ihnen nehmen“, erzählt der gelernte Stahlbetonbauer und Bautechniker, der durch einen doppelten Bandscheibenvorfall zum Berufswechsel gezwungen wurde.

Das Büro am Roggenmarkt 18 wird im März öffnen. „Kundenberater Kalantzis“ soll auf der Scheibe stehen. Zur Eröffnung soll es spezielle Angebote und Geschenke geben. Worum es sich genau handelt und an welchem Tag das Büro eröffnen wird, stehe noch nicht fest.

Vertreter besucht seine Kunden weiterhin Zuhause

Es ist Kalantzis‘ erstes Geschäft. Im neuen Büro wird sich Kalantzis auf die Energieberatung konzentrieren, da Vorwerk-Produkte nicht stationär vertrieben werden dürfen. Nach wie vor wird er jedoch auch Kunden sowohl als Vorwerk-Vertreter als auch als Energieberater vor Ort besuchen. Interessenten erreichen ihn unter Tel. (01525)1465090.

Energiekostenberater Viktor Kalantzis zieht in die ehemaligen Räume von „Werne am Sonntag“

Am Roggenmarkt 18 gibt es bald Energieberatung. © Sylva Witzig

Lesen Sie jetzt