In Sachen Familien- und Erbrecht informiert unser Familienrechts-Experte Leander Müller in dieser Kolumne über häufige Rechtsfälle in Familien.
In Sachen Familien- und Erbrecht informiert unser Familienrechts-Experte Leander Müller in dieser Kolumne über häufige Rechtsfälle in Familien. © Optik Klose
Familienrecht im Kreis Unna

Familienrechts-Kolumne: Was tun, wenn man enterbt worden ist?

Selbst wenn man enterbt worden ist, haben Personen rechtliche Ansprüche. Welche genau das sind und was es beim Erben zu beachten gibt, erklärt unser Familienrechts-Experte Leander Müller.

Was passiert wenn man enterbt worden ist? Vielen dürfte dann der Gedanke kommen: „Geht das überhaupt? Ich habe doch einen Pflichtteil!“. Der Gedanke ist nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richtig: Im deutschen Erbrecht darf jeder über seine Erben selbst bestimmen, wenn er das möchte. Tut man es nicht, hält das Bürgerliche Gesetzbuch die Erben nach der sogenannten gesetzlichen Erbfolge parat.

Verstorbene Person kann Erben ausgeschlossen haben

Pflichtteilsanspruch der Erben verjährt nach 3 Jahren

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.