So können Werner Firmen für wenig Geld ihre Mitarbeiter fit machen

rn„Fitness-Versicherung“

Wenn Mitarbeiter fit sind, kommt das ihnen selbst zugute, aber auch dem Betrieb. Das Werner Fitness-Studio Feel Fit hat deshalb eine „Fitness-Versicherung“ entwickelt. Die funktioniert so:

Werne

, 02.07.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Fitness-Versicherung haben Arbeitgeber die Möglichkeit, alle Arbeitnehmer fit zu halten. „Die Kosten für die Versicherung betragen nicht mehr als eine Lohnerhöhung um 6 Cent pro Stunde“, sagt Frank Langer von der Leitung des Studios.

Das Unternehmen zahlt einen festen Betrag pro Monat. Dafür können alle Mitarbeiter das Fitness-Studio besuchen. Sie können nicht nur an den Geräten trainieren, sondern alle Kurse und Angebote wahrnehmen.

Firma Plaß ist als 15. Werner Unternehmen dabei

Als 15. Unternehmen in Werne hat nun der Sanitär-Fachbetrieb Plaß für seine Mitarbeiter einen solchen Vertrag abgeschlossen.

„Wir wollen unseren Mitarbeitern Gesundheitsprävention anbieten, kombiniert mit Spaß- und Freizeitvergnügen“, sagt Andrea Plaß.

Fitness-Versicherung spricht alle Mitarbeiter an

Das Außergewöhnliche an dem neuen Konzept ist, sagt Frank Langer, „dass man besonders viele Mitarbeiter einer Firma zum Sport bewegt“. Das seien zum einen die, die ohnehin Sport machen, aber auch diejenigen, die das Angebot nun dank der Kostenübernahme des Arbeitgebers nutzen.

„Und“, sagt der Fitness-Experte, „man motiviert und aktiviert auch diejenigen Mitarbeiter, die eigentlich gar keinen Sport machen wollen.“ In Zeiten des Fachkräfte-Mangels kann solch ein betriebliches Angebot sicherlich als zusätzliches Argument gelten.

Lesen Sie jetzt