Film-Soirée: Geschäftleute treffen Politiker beim Kinofest

Neue Veranstaltungsreihe

Eine gelungene Auftaktveranstaltung zu unserer neuen Veranstaltungsreihe erlebten die Besucher am Freitagabend beim Kinofest in Lünen. Geschäftsleute und Politiker aus Werne, Selm und Lünen trafen sich zur Film-Soirée der Ruhr Nachrichten im Cineworld in Lünen.

Werne/Lünen

von Von Helga Felgenträger

, 12.11.2011, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zur Begrüßung erhielten die Gäste den Kino-Trailer.

Zur Begrüßung erhielten die Gäste den Kino-Trailer.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handel trifft Politik beim Lüner Kinofest

Eine gelungene Auftaktveranstaltung zu unserer neuen Veranstaltungsreihe erlebten die Besucher am Freitagabend beim Kinofest in Lünen. Geschäftsleute und Politiker aus Werne, Selm und Lünen trafen sich zu einer Film-Soirée im Cineworld in Lünen.
12.11.2011
/
Unsere Mitarbeiterinnen Karin Kropla und Ute Werner begrüßten die Gäste aus Werne.© Foto Helga Felgenträger
Als Begrüßungsgeschenk erhielten die Besucher den Kino-Trailer.© Foto Helga Felgenträger
Anzeigenverkaufsleiterin Kirsten Gerold begrüßte die Gäste.© Foto Helga Felgenträger
Die Gäste freuten sich über den Kino-Trailer.© Foto Helga Felgenträger
Beim großen Gewinnspiel in der Leser-Jury machten die Besucher mit.© Foto Helga Felgenträger
Einen unterhaltsamen Abend hatten die Gäste.© Foto Helga Felgenträger
Zum Empfang reichten die Kellner aufmunternde Getränke.© Foto Helga Felgenträger
Nette Gespräche führten die Gäste.© Foto Helga Felgenträger
Auch Familie Wenner hatte sich die Einladung zu einem Kinoabend nicht entgehen lassen.© Foto Helga Felgenträger
Viele Gäste kamen zu einem gelungen Kinoabend, bei dem der film "Der Mann auf dem Baum" gezeigt wurde.© Foto Helga Felgenträger
Die Canapés ließen sich die Besucher schmecken.© Foto Helga Felgenträger
Die beiden Schauspieler Sven Pippig und Philipp Danne kamen mit Regisseur Martin Gies (Mitte) zur Vorstellung.© FRANK BOCK
Anzeigenverkaufsleiterin Kirsten Gerold und Redaktionsleiter Peter Fiedler aus Lünen begrüßte die Gäste.© FRANK BOCK
Zur Begrüßung erhielten die Gäste den Kino-Trailer.© FRANK BOCK
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Handel trifft Politik beim Lüner Kinofest

Eine gelungene Auftaktveranstaltung zu unserer neuen Veranstaltungsreihe erlebten die Besucher am Freitagabend beim Kinofest in Lünen. Geschäftsleute und Politiker aus Werne, Selm und Lünen trafen sich zu einer Film-Soirée im Cineworld in Lünen.
12.11.2011
/
Unsere Mitarbeiterinnen Karin Kropla und Ute Werner begrüßten die Gäste aus Werne.© Foto Helga Felgenträger
Als Begrüßungsgeschenk erhielten die Besucher den Kino-Trailer.© Foto Helga Felgenträger
Anzeigenverkaufsleiterin Kirsten Gerold begrüßte die Gäste.© Foto Helga Felgenträger
Die Gäste freuten sich über den Kino-Trailer.© Foto Helga Felgenträger
Beim großen Gewinnspiel in der Leser-Jury machten die Besucher mit.© Foto Helga Felgenträger
Einen unterhaltsamen Abend hatten die Gäste.© Foto Helga Felgenträger
Zum Empfang reichten die Kellner aufmunternde Getränke.© Foto Helga Felgenträger
Nette Gespräche führten die Gäste.© Foto Helga Felgenträger
Auch Familie Wenner hatte sich die Einladung zu einem Kinoabend nicht entgehen lassen.© Foto Helga Felgenträger
Viele Gäste kamen zu einem gelungen Kinoabend, bei dem der film "Der Mann auf dem Baum" gezeigt wurde.© Foto Helga Felgenträger
Die Canapés ließen sich die Besucher schmecken.© Foto Helga Felgenträger
Die beiden Schauspieler Sven Pippig und Philipp Danne kamen mit Regisseur Martin Gies (Mitte) zur Vorstellung.© FRANK BOCK
Anzeigenverkaufsleiterin Kirsten Gerold und Redaktionsleiter Peter Fiedler aus Lünen begrüßte die Gäste.© FRANK BOCK
Zur Begrüßung erhielten die Gäste den Kino-Trailer.© FRANK BOCK
Schlagworte

Auch Familie Wenner folgte unserer Einladung und kam mit der Familie. „Obwohl ich gar keine Zeit habe“, sagte die Geschäftsinhaberin, steckt sie mitten im Vorweihnachtsgeschäft und freute sich dann aber doch auf den Film, den der Regisseur Martin Gies mit den Worten ankündigte: „Es ist eine Komödie mit traurigen Momenten oder eine Tragödie, bei der man auch lachen kann“.

Lesen Sie jetzt