Fördergelder für Stockumer Spielplatz genehmigt

Nieland-Anlage

Gute Nachrichten hatte Liane Jäger von der Stadtverwaltung für den Bezirksausschuss am Dienstag: Der Förderantrag für den Stockumer Spielplatz Nieland ist genehmigt. Für die Neugestaltung stehen der Stadt 20.000 Euro zur Verfügung. „Die Planungen sollen jetzt an den Start gehen“, berichtete sie.

STOCKUM

, 26.04.2017, 19:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fördergelder für Stockumer Spielplatz genehmigt

Gemeinsam mit Bauhofleiter Detlef Bruns schauten sich die Mitglieder des Stockumer Bezirksausschusses die Spielplätze - im Bild Hugenpoth - an.

Bei ihrer Spielplatzbegehung sahen sich die Politiker neben dem Spielplatz Nieland auch die Anlage am Hugenpoth an. Hier fiel den Ausschussmitgliedern der ungepflegte Sandkasten auf.

Da der Spielplatz unmittelbar in der Nachbarschaft des neuen Baugebiets „Pferdekamp“ liegt, und vermutlich bald von vielen jungen Familien genutzt werden wird, soll hier schnell Abhilfe geschaffen werden.

Neue Sitzmöglichkeit und Rutschturm mit Klettergelegenheit

Die Ausschussvorsitzende Anne Lohmann hatte neben den spielenden Kindern auch die Großeltern im Blick. „Wenn sie mit ihren Enkeln am Sandkasten spielen, wollen sie sich auch mal hinsetzen können“, sagte sie.

Ihr fehlte eine vernünftige Umrandung zum Hinsetzen. Bauhofleiter Detlef Bruns machte den Vorschlag, als Einfassung einen Baumstamm im Durchmesser von 30 Zentimeter anzubringen.

Jetzt lesen

Auch für das abgebaute Spielgerät auf dem Spielplatz Hugenpoth müsste schnell Ersatz gefunden werden, forderten die Politiker. Der Bauhofleiter sprach hier von den Planungen eines Rutschturms mit Klettergelegenheit.

Gartenabfälle am Bolzplatz im Nieland

Einen weiteren Abstecher machten die Ausschussmitglieder zum Bolzplatz im Nieland, wo sie recht entsetzt waren. Hier hatten offensichtlich Anwohner Gartenabfälle hinter den Toren abgeladen.

Beim Spielplatz an der Karl-Gerstein-Straße gab es keine Beanstandungen, die turnusmäßige Baumkontrolle sei abgeschlossen, bemerkte Bruns.

Spielplatz an der Kindertagesstätte St. Marien

Sogleich informierte er die Ausschuss-Mitglieder über den Zustand des Spielplatzes an der Kindertagesstätte St. Marien, der öffentlich zugänglich ist. „Hier sind wir dabei, die verwitterten Bretter des Dreieckshauses auszutauschen“, berichtete der Bauhofleiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt