Gebäude auf Amazon-Gelände in Werne evakuiert

Schwelbrand mit Rauchentwicklung

Wegen einer Rauchentwicklung musste am Freitagvormittag auf dem Gelände der Firma Amazon in Werne ein Gebäude evakuiert werden. Auslöser war ein Schwelbrand in der sogenannten Elektrounterverteilung. Die Freiwillige Feuerwehr Werne musste anrücken.

WERNE

, 24.03.2017, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gebäude auf Amazon-Gelände in Werne evakuiert

Zu einem Schwelbrand auf dem Amazon-Gelände rückte die Feuerwehr Werne aus.

Um 10.29 Uhr wurden die Löschzüge Stadtmitte und die Löschgruppe Langern über die Brandmeldeanlage der Firma Amazon alarmiert. "Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte eine leichte Verrauchung in einer Halle fest", so Wehrführer Thomas Temmann.

Ein Trupp ging daraufhin unter Atemschutz vor und konnte die Ursache für den beißenden Qualm schnell finden: Ein Schwelbrand in einer Elektro-Untererteilung, die sich in einem separaten Raum befindet, hatte den Rauchmelder aktiviert. "Das Feuer konnte rasch mit mehreren CO2-Löschern, das sind Speziallöschmittel für Brände in elektrischen Anlagen, bekämpft werden", berichtet Temmann. "Nur die Entrauchung der großen Lagerhalle dauerte etwas länger."

Einsatz dauerte rund eine Stunde

Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet und die Einsatzstelle an die Firma Amazon übergeben werden. "Natürlich waren die Halle zuvor evakuiert und die Mitarbeiter in einem anderen Gebäude untergebracht worden", erklärte Amazon-Sprecherin Antje Kurz-Möller. "Für diese Zeit war der normale Betrieb natürlich unterbrochen, konnte nach dem Einsatz aber wieder aufgenommen werden."

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Für die Feuerwehr waren 15 Einsatzkräfte vor Ort, außerdem ein Rettungswagen und die Polizei.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt