Samantha Cibulski (13) im Homeschooling: Die Schülerin der Marga-Spiegel-Sekundarschule in Werne wäre deutlich lieber im Klassenzimmer.
Samantha Cibulski (13) im Homeschooling: Die Schülerin der Marga-Spiegel-Sekundarschule in Werne wäre deutlich lieber im Klassenzimmer. © Kathrin Cibulski
Digitalisierung an Werner Schulen

Genervt vom Homeschooling: „Wir würden lieber in der Schule sitzen“

Inzwischen konnte Familie Cibulski - wie viele andere - reichlich Erfahrungen im Homeschooling machen. Dass es trotzdem immer noch alles andere als gut läuft, dafür gibt es auch in Werne viele Gründe.

Seit Monaten sind Samantha Cibulski (13) und ihr Bruder Collin (12) bereits im Homeschooling. Beide wohnen in Bergkamen, besuchen allerdings die Marga-Spiegel-Sekundarschule (MSS) in Werne. Ihr Schulweg ist aktuell also deutlich kürzer – aber das ist letztlich der einzige Vorteil, den die beiden und ihre Mutter Kathrin (38) in dem digitalen Distanzunterricht sehen. Statt zur Bushaltestelle geht’s morgens nun halt direkt an den Schreibtisch. So viel zu den positiven Aspekten.

Manchmal machen nur wenig Schüler mit

Lehrer der MSS machen guten Job

Lehrer an der MSS bemühen sich – dennoch gibt es Probleme

An einigen Stellen noch eher oldschool-mäßig unterwegs

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1984 in Dortmund, studierte Soziologie und Germanistik in Bochum und ist seit 2018 Redakteur bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.