Werne, mit Bürgermeister Lothar Christ, hat im Haushalt für 2022 ein Defizit von 6,8 Millionen Euro. © Jörg Heckenkamp (Archiv)
Städte- und Gemeindebund

Haushaltsbericht für NRW: So schneidet Werne im Städtevergleich des Kreises Unna ab

Der Städte- und Gemeindebund NRW hat einen Haushaltsbericht für 2022 vorgestellt. Wir haben die Zahlen Wernes mit denen der anderen Städte im Kreis Unna verglichen.

Für 2022 weist der Haushalt in Werne, der in der Ratssitzung am 30. März beschlossen wurde, ein Defizit von 6,8 Millionen Euro auf. Generell befinden sich die Haushalte der Städte in Nordrhein-Westfalen im „Krisenmodus“, wie ihn der Städte- und Gemeindebund NRW (StGB NRW) in einem Bericht nennt. Eine Umfrage unter den 361 Mitgliedskommunen zeigt jetzt, wie Werne im Vergleich zu anderen Städten dasteht.

Mehrere Städte im Kreis Unna ohne Ausgleichsrücklagen

Werne hat den niedrigsten Hebesatz bei der Gewerbesteuer

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.