In Werne gab's Late-Night-Shopping und Kunstweg

Am 5. September

Gut gelaunte Kunden haben am Samstagabend beim Late-Night-Shopping viele Werner Geschäfte gefüllt. In dicken Jacken zogen sie durch die bunt illuminierte Innenstadt und schauten auch beim Kunstweg vorbei. Der Biergarten auf dem Marktplatz blieb wegen des kalten, regnerischen Wetters allerdings leer. Hier gibt es Fotos.

WERNE

, 06.09.2015, 13:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weitgehend leer blieb der Biergarten auf dem Marktplatz - dafür war es vielen dann doch zu kalten und regnerisch. Die meisten Besucher hatten sich zum Schutz in dicke Jacken gehüllt.

Trotzdem schwärmte Hubertus Waterhues von Bücher Beckmann: „Die Stadt sieht stimmungsvoll und einladend aus“. Die Band „2you“ rundete das stimmungsvolle Ambiente durch Auftritte an verschiedenen Stellen der Innenstadt ab. Und die Händler freuten sich, weil sich viele Kunden gerade wegen des kalten Wetters vermehrt in den Geschäften aufhielten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Late-Night-Shopping und Werner Kunstweg am 5. September 2015

Gut gelaunte Kunden haben am Samstagabend beim Late-Night-Shopping viele Werner Geschäfte gefüllt. Der Biergarten auf dem Marktplatz blieb wegen des kalten, regnerischen Wetters allerdings leer. Großen Zulauf hatte auch der siebte Werner Kunstweg, der zeitgleich stattfand.
06.09.2015
/
Dorothe Hanstein von der Parfümerie Pieper (links) berät Kundin Petra Waßmann.© Foto: Laura Steinke
Jana Schmidt (links) und Hannah Hölscher verteilten Gummibärchen für das Stadtmarketing.© Foto: Laura Steinke
Die Lichtinstallationen rund um die Innenstadt schufen ein stimmungsvolles Ambiente. Die Bänke auf dem Marktplatz blieben trotzdem weitestgehend leer.© Foto: Laura Steinke
Vier Besucherinnen aus Vechta umringten Hubertus Waterhues bei Bücher Beckmann.© Foto: Laura Steinke
Das Team des Modegeschäfts Peacock zeigte sich mit dem Late-Night-Shopping zufrieden.© Foto: Laura Steinke
Renata Kassner (vorne links) und ihr Team stellten den Kunden ihr Kosmetikstudio "Nails MakeUp" vor.© Foto: Laura Steinke
An der Endstation des Kunstwegs „Symallas Weinbar" präsentierten Sabine Krebber, stellvertretende Vorsitzende des Kunstvereins (v.l.), Hartmut Marks, Vorsitzender des Kunstvereins und Künstler Heinz Feußner weitere Bilder.© Foto: Laura Steinke
Gelbe Hinweisschilder auf dem Boden hinterließen Spuren des siebten Werner Kunstwegs.© Foto: Laura Steinke
Der Hammer Künstler Heinz Feußner erklärte die Entstehung des Bildes, das in der Adlerapotheke ausgestellt ist.© Foto: Laura Steinke
Sabine Krebber moderierte den siebten Werner Kunstweg.© Foto: Laura Steinke
Bürgermeister Lothar Christ (v.l.), Sabine Krebber, stellvertretende Vorsitzende des Kunstvereins, Künstler Heinz Feußner, Hartmut Marks, Vorsitzender des Kunstvereins, und Martin Abdinghoff, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse, begrüßten die Teilnehmer des siebten Werner Kunstwegs.© Foto: Laura Steinke
Rund 40 Kunstinteressierte haben sich zu Beginn des Kunstwegs vor der Stadtsparkasse getroffen.© Foto: Laura Steinke
Die Band „2you" eröffnete den siebten Werner Kunstweg.© Foto: Laura Steinke
Schlagworte

Großen Zulauf hat auch der siebte Werner Kunstweg am Samstagabend bekommen, der fast zeitgleich mit dem Late-Night-Shopping stattfand. Der Hammer Künstler Heinz Feußner stellte an rund 10 Stationen über 100 Werke aus. Die Zahl der Kunstinteressierten verdoppelte sich im Laufe des Wegs durch die Innenstadt von rund 40 auf 80 Besucher.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt