Nordlippestraße

Industriegebiet Werne: Stadt bietet gebündelte Infos vor dem Bürgerentscheid

Am 12. Dezember werden die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werne über die Fortsetzung der Planungen des Regionalen Kooperationsstandortes an der nördlichen Nordlippestraße entscheiden.
Das geplante Industriegebiet an der Nordlippestraße in Werne sorgt für viel Protest. Am 12. Dezember können die Bürger ihre Stimme dazu abgeben. © Felix Püschner (A)

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Werne hat nun eine Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen herausgegeben, um über den geplanten Gewerbepark zu informieren. Diese so genannte FAQ-Liste ist in die Rubriken „Planung und Regionalverband Ruhr“, „Flächenverbrauch“, „Beteiligung“, „Ökologie“, „Ökonomie“ und „Entwicklung und Vermarktung“ unterteilt.

„Viele Fragen zum geplanten Gewerbepark haben uns in den letzten Wochen erreicht“, so Matthias Stiller, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Werne. „Wir wollen vor dem Bürgerentscheid möglichst breit informieren. Daher haben wir uns entschieden, diese Liste zu veröffentlichen“, so Stiller weiter.

Ständig kommen neue Fragen zum Industriegebiet hinzu

Die Liste erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ständig kämen neue Fragen hinzu. Auch wird die Wirtschaftsförderung weitere Informationsarbeit leisten, um den Bürgern ein möglichst umfangreiches Bild über den neu entstehenden Gewerbepark zu verschaffen.

„Wir planen einen nachhaltigen Gewerbestandort“, so Stiller. Was sich genau dahinter verbirgt, wird die Wirtschaftsförderung in den kommenden Wochen bis zum Entscheid genau erläutern. Erste Hinweise dazu gibt es bereits in der FAQ-Liste. Die Liste ist zu finden unter: https://www.werne.de/de/wirtschaft

Weitere Fragen zum geplanten Gewerbepark können per Email an p.cramer@werne.de gerichtet werden.