Inzidenz bei 137,29: 6 Neuinfektionen, 3 weitere B.1.1.7-Fälle in Werne

Coronavirus in Werne

6 weitere Personen in Werne haben sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, das geht aus den Zahlen des Kreises vom Dienstag hervor. Bei 3 weiteren Personen wurde B.1.1.7 festgestellt.

Werne

, 30.03.2021, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Werne lag die 7-Tages-Inzidenz am Dienstag nach eigenen Berechnungen bei dem Wert von 137,29.

In Werne lag die 7-Tages-Inzidenz am Dienstag nach eigenen Berechnungen bei dem Wert von 137,29. © Markus Winkler/Unsplash

In Werne haben sich zu Dienstag (30. März) nachweislich 6 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Außerdem wurde in 3 Fällen die britische, ansteckendere Virusvariante B.1.1.7 festgestellt. Damit steigt die Zahl der Gesamtinfektionen in Werne auf 980, die Zahl der B.1.1.7-Fälle auf 87.

Jetzt lesen

Die 7-Tages-Inzidenz in Werne liegt nach eigenen Berechnungen mit 41 Neuinfizierten innerhalb der vergangenen sieben Tage beim Vortagswert von 137,29. 6 Personen weniger als am Vortag (96) gelten aktuell als aktiv mit dem Coronavirus infiziert. 12 weitere Personen sind offiziell wieder gesundet (831 insgesamt).

Über 100: Kreis Unna zieht Corona-Notbremse

Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Dienstag 64 weitere Personen nachweislich infiziert (14.106 insgesamt). 81 weniger als am Vortag gelten als aktiv infiziert (880). 144 weitere Personen sind offiziell wieder genesen (12.788 insgesamt). 438 Personen (+1) sind infolge einer Coronainfektion gestorben.

Im Kreis Unna lag die 7-Tages-Inzidenz am Dienstag am dritten Tag in Folge über dem Wert von 100 (105,3; +4,8), weshalb das Land im Kreis ab Mittwoch die Corona-Notbremse zieht.

Stationär in einem Krankenhaus behandelt werden unverändert 57 Personen im Kreis. Auch die Zahl der südafrikanischen Virusvariante B.1.351 ist mit 8 seit Tagen unverändert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt