Karussells für Simjü 2020 sind ausgewählt: Ausschuss hat sich auf Fahrgeschäfte festgelegt

rnVolksfest Simjü

Noch sind es neun Monate, bis sich Werne in eine Kirmes verwandelt. Längst laufen die Vorbereitungen für Simjü. Nun hat der Ausschuss getagt und eine Vorauswahl für die Karussells getroffen.

Werne

, 27.01.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon Monate vor dem Start der Simjü-Kirmes kümmern sich die Marktmeister Jürgen Menke und Alina Mertens um die Vorbereitungen des Volksfestes. Die wichtigste Frage, die sich jedes Jahr stellt: Welche Fahrgeschäfte holen wir zu Simjü nach Werne? Die Frage lässt sich bald konkreter beantworten.

Denn der Simjü-Ausschuss hat am Donnerstag, 23. Januar, getagt. Die Verantwortlichen haben eine Vorauswahl an Karussells getroffen. Das ist gar nicht so einfach bei der Vielzahl an Bewerbungen, die jedes Jahr bei den Marktmeistern eingehen.

Entscheidung fällt wohl Mitte Februar

„Dieses Mal waren es wieder einige Bewerbungen mehr als im letzten Jahr“, erklärt Jürgen Menke. In der Regel gehen zwischen 700 und 900 Bewerbungen von Schaustellern jährlich ein. Dieses Mal seien es über 800 Anfragen für alle Standplätze gewesen, so Menke. Das zeigt, wie beliebt und lukrativ die Kirmes ist.

Jetzt lesen

Welche Karussells sich schließlich vom 24. bis 27. Oktober 2020 in der Lippestadt drehen werden, wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen. Denn nun gehen die Anfragen der Marktmeister aus Werne an die Schausteller heraus.

Weil sich davon viele derzeit im Urlaub befinden, rechnet Menke damit, dass er Mitte Februar alle Rückmeldungen zusammen hat. Danach kann er verkünden, welche 16 bis 18 große Fahrgeschäfte auf den bekannten Stellplätzen auf Simjü stehen werden.

Jetzt lesen
Jetzt lesen
Jetzt lesen
Jetzt lesen

Das Karusell Predator war eine der Neuheiten auf Simjü 2019.

Das Karusell Predator war eine der Neuheiten auf Simjü 2019. © Jörg Heckenkamp (A)

Lesen Sie jetzt