Kik eröffnet Schnäppchenmarkt im Kellergeschoss am Moormannplatz

Kik in Werne

Wer günstig Mode shoppen möchte, hat in Werne nun eine neue Anlaufstelle. Kik eröffnete einen Restpostenmarkt neben Tedi. Wie lange das Geschäft dort bleibt, ist noch unklar.

Werne

, 26.04.2020, 13:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Filialleiterin Sonja Stücke (27) betreibt die neue Kik-Filiale neben Tedi. Wie lange es den Laden geben wird, steht noch nicht fest.

Filialleiterin Sonja Stücke (27) betreibt die neue Kik-Filiale neben Tedi. Wie lange es den Laden geben wird, steht noch nicht fest. © Sylva Witzig

Bis vor wenigen Jahren gab es eine Kik-Filiale am Moormannplatz. Nun ist das Unternehmen zurück. Allerdings handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Filiale. Bei dem gesamten Sortiment handelt es sich um reduzierte Ware, also beispielsweise Stücke aus älteren Kollektionen. Außerdem gibt es keine Präsentierwände. Das Geschäft eröffnete am Montag (20. April).

Dass der neue Store gerade in Zeiten der Corona-Krise aus dem Boden sprießt, ist reiner Zufall. Die Eröffnung war schon lange im Vorfeld geplant. „Es ist richtig gut gelaufen. Die Kunden freuen sich, wieder Klamotten shoppen zu können“, resümiert Filialleiterin Sonja Stücke (27) die erste Woche. Zuvor war Stücke in der Kik-Filiale in der Klöcknerstraße tätig.

Im neuen Kik-Schnäppchenmarkt herrscht Körbchenpflicht. Aufgrund der Corona-Krise dürfen Kleidungsstücke nicht anprobiert werden.

Im neuen Kik-Schnäppchenmarkt herrscht Körbchenpflicht. Aufgrund der Corona-Krise dürfen Kleidungsstücke nicht anprobiert werden. © Sylva Witzig

Wie lange die neue Schnäppchen-Filiale im Untergeschoss des Steinhaus-Centers bestehen bleiben wird, sei noch unklar - das hinge ganz von der Nachfrage ab.

Gewiss hat der neue Kik-Schnäppchenmarkt auch ein Konzept gegen das Coronavirus: Am Eingang gibt es einen Desinfektionsspender. Es besteht eine Körbchenpflicht und die Ware darf nicht anprobiert werden. Die Mitarbeiter sind mit Mundschutz-Masken ausgestattet. Die sind auch für die Kunden ab dem 27. April in allen Einzelhandelsgeschäften Pflicht.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt