Kinder haben viel Spaß beim Turntest

Ferienaktion

WERNE/RÜNTHE In der Turnhalle des TLV Rünthe herrscht ein heilloses Durcheinander. Die Turngeräte sind zwar akkurat aufgebaut, doch das stört die Kinder nicht, die kreuz und quer durch die Halle flitzen.

von Von Wiebke Plöger

, 23.07.2009, 16:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Georgie bekommt in Sachen Beweglichkeit auf jeden Fall eine Eins.

Georgie bekommt in Sachen Beweglichkeit auf jeden Fall eine Eins.

Die ersten Töne des Liedes „Pokerface“ erklingen. Die Kinder jubeln. „Das ist mein Lieblingslied“, sagt Danica und läuft los. Übungsleiterin Katja Böhm achtet darauf, dass die gefangenen Kinder sich wieder in die Mitte setzen. Doch die dreijährigen Zwillinge Jonas und Tobias sind nicht aufzuhalten: Sie laufen immer weiter. Auch als schon längst neue Aufgaben bewältigt werden müssen. Die 31 Kinder laufen rückwärts über Bänke, springen mit geschlossenen Füßen so weit es geht und beugen ihren Oberkörper nach vorne, bis die Hände die Fingerspitzen berühren. Der Ehrgeiz der Jungen wird bei den Liegestützen besonders geweckt. Doch die sind gar nicht so einfach: „Nicht die Beine ablegen“, erklärt die Übungsleiterin, “und den Po nicht so weit hoch strecken!“

In einer Ecke der Halle liegen Hula-Hoop-Reifen. Diese sind bei Mädchen und Jungen gleichermaßen beliebt. Immer wieder muss Katja Böhm ihre Schützlinge von den Reifen wegholen und für die anderen Aktionen motivieren. Zum Glück bewertet sie den Test nicht nach den vorgegebenen Richtlinien. Am Ende gibt es für jeden Teilnehmer eine Urkunde.   Eigentlich bleibt die Turnhalle an der Overberger Straße während der Sommerferien geschlossen. Doch auf Initiative von Katja Böhm testet der TLV dieses Jahr das Kinder-Ferienangebot. „In den sechs Wochen findet ja fast gar nichts statt“, sagt die Rünthenerin, „bei vielen kommt da Langeweile auf.“ Nun hofft sie, dass die Ferienaktion so erfolgreich war, dass sie nächstes Jahr wiederholt wird. Dann möchte sie den Test gerne richtig durchführen und die Leistungen ernsthaft bewerten. 

Ziel des Kinderturn-Tests ist die einfache Erfassung der motorischen Fähigkeit von drei- bis zehnjährigen Kindern. Der Test beinhaltet sechs Aufgaben aus den Bereichen Koordination, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit und kann mit den üblichen Sportgeräten aus Turnhallen durchgeführt werden.  Für die Abnahme des Kinderturn-Tests (6 Stationen) benötigt ein Testleiter für ein Kind zwischen 15 und 20 Minuten. 

Lesen Sie jetzt