Neben dem Kreis Gütersloh befindet sich seit Mittwoch auch der Kreis Warendorf im generalisierten Lockdown. © picture alliance/dpa
Kommentar zum Coronavirus

Klare Kante: Dieser generalisierte Lockdown ist unverhältnismäßig!

Einfach die 278.000 Einwohner des Kreises Warendorf in den Lockdown zu schicken, ist unverhältnismäßig. Und führt zu Diskriminierung. Alles dank eines Fleischkonzerns, meint unsere Redakteurin.

Ich bin ganz ehrlich, ich hätte am Dienstagabend einfach nur schreien können. Ich lebe im Kreis Warendorf, in dem gestern neben dem Kreis Gütersloh allein rund 278.000 Menschen wieder in den Lockdown geschickt wurden.

Wie ein Fleischkonzern die Mühen zweier Kreise zunichte macht

Danke für nichts, Herr Tönnies!

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.