Sendetermin steht: Werner Erfinder Klaus Reckers (66) ist schon bald im Fernsehen zu sehen

Erfindung im Fernsehen

Vor rund zwei Wochen kam der MDR nach Werne, um Klaus Reckers und seine Leiter-Erweiterung zu filmen. Schon bald können die Werner ihren Erfinder im Fernsehen sehen.

Werne

, 21.10.2019, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sendetermin steht: Werner Erfinder Klaus Reckers (66) ist schon bald im Fernsehen zu sehen

Klaus Reckers hat eine Hilfe für die Leiter erfunden. Ein Kamerateam des MDR filmte die Erfindung. Am Dienstag, 22. Oktober um 19.50 wird der Beitrag in der Sendung „Einfach genial“ erstausgestrahlt. © Sylva Witzig

Als Klaus Reckers seine Leiter-Erweiterung entwickelte, kam ihm nicht in den Sinn, dass er eines Tages damit im Fernsehen landen würde. Doch genau das passiert nun. Am 9. Oktober besuchte ihn ein Kamerateam des MDR in seinem Garten und drehte einen Beitrag für die Sendung „Einfach genial“. In der Sendung werden kreative Köpfe und ihre Erfindungen vorgestellt.

Erfindung gegen müde Füße

Auf die Idee kam Reckers beim Kirschen pflücken. Da schmerzten seine Beine und Füße auf der Leiter. Dagegen entwickelte er einen Aufsatz für Leiterstufen, der die Trittfläche verbreitert. In die Produktion gehen will Reckers trotz regen Interesses an der Leitererweiterung nicht. Er wünscht sich eine Firma, die seine Erfindung herstellen und vermarkten möchte.

Jetzt lesen

Etwa sechs Stunden verbrachten die Fernsehleute bei Klaus Reckers und filmten ihn und seine Erfindung aus allen Winkeln. „Ich habe immer gedacht, dass die Leute vom Fernsehen gestresst sind und alles schnell in den Kasten kriegen wollen. Doch das Team war richtig entspannt und sympathisch“, berichtet Reckers.

Erstausstrahlung im MDR

Am Dienstag, 22. Oktober, um 19.50 Uhr ist es so weit. Dann wird die Leitererfindung im MDR gezeigt. Nach der Erstausstrahlung wird der Beitrag auch online und in anderen dritten Programmen wie dem WDR und NDR zu sehen sein.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt