Man darf auch mal selbst ein bisschen stolz sein

Kolumne: kurz & knackig

Werne

, 03.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Endlich angekommen in der neuen Wohnung! Nach Wochen des Wartens und Planens konnte ich endlich mit meiner besseren Hälfte zusammenziehen. Zwei Haushalte zu einem zu machen, ist gar nicht so einfach. Was behält man, wenn man einen Großteil der Einrichtung doppelt besitzt? Schließlich hat bislang jeder in seinem eigenen Haushalt gewohnt. Schneller als gedacht haben wir das geklärt und ganz nebenbei noch ein weiteres Kunststück vollbracht, das ich für nahezu unmöglich hielt. Zwei Wohnungen haben wir verlassen, eine neue angemietet und keine einzige Miete doppelt gezahlt. Ich muss zugeben, ich bin ein bisschen stolz auf mich. Einen guten Morgen wünscht Ihnen Ihr Mario Bartlewski

Lesen Sie jetzt