Ladenlokal steht leer: E-Zigaretten-Shop „Vape 247“ an der Kamener Straße schließt schon wieder

rnWirtschaft in Werne

Nächstes Ladenlokal in Werne steht leer: Der E-Zigaretten-Shop an der Kamener Straße hat geschlossen. Seit Ende November steht das Lokal leer - und das hat mehrere Gründe, wie der Vermieter sagt.

Werne

, 25.12.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Elektrische Zigaretten und sogenannte Liquids - das gab es im E-Zigaretten-Shop „Vape 247“ an der Kamener Straße. Kann ein solches Angebot in einer Kleinstadt wie in Werne funktionieren? Offenbar nicht, denn das Ladenlokal steht mittlerweile leer.

Erst vor eineinhalb Jahren hatte Betreiber Marc Christian Schulze den Shop in Werne eröffnet. Neben ihm hatte auch Ralf Richter-Engemann, der in der „Dampfer-Szene“ als Kunstfigur „Crazy Vaper“ bekannt ist, gearbeitet.

Ermittlungen gegen Mitarbeiter

Nach unseren Informationen wurde gegen ihn wegen Insolvenzverschleppung ermittelt. Die Ermittlungen zielten auf eine andere Geschäftstätigkeit in einer anderen Firma in Bergkamen ab. Ob derartige Ermittlungen auch zu dem Aus des E-Zigaretten-Shops geführt haben, ist unbekannt.

Seit Ende November steht das Ladenlokal leer, wie Vermieter Sengez Tuna (69) auf Anfrage erklärt. Er sucht nun einen neuen Mieter. Und der könnte bei Bedarf kurzfristig - ab Februar - einziehen.

Jetzt lesen

Mehrere Interessenten, noch keine Zusage

Einige Interessenten hat der Vermieter für die Immobilie gegenüber der HEM-Tankstelle bereits. Doch allen habe er eine Absage erteilt, so Tuna. Einen Kiosk („Gegenüber ist die Tankstelle. Das ist unrealistisch“) oder einen Handy-Shop („Davon gibt es schon zu viele in der Stadt“) möchte er hier nicht haben. Stattdessen könne er sich vorstellen, das Ladenlokal als Bürofläche oder als Fahrschule zu vermieten.

Auch als Friseursalon könnte das Geschäft wieder dienen. Jahrelang war hier ein Salon ansässig. Der einstige Friseurmeister wohnte seinerzeit auch in einer Mietwohnung von Sengez Tuna, die sich über dem Ladenlokal befindet.

Jetzt lesen

Jahrelang war ein Friseursalon ansässig

„Wir möchten wieder etwas Langlebiges haben. Es macht wenig Sinn, wenn innerhalb von ein paar Monaten wieder ein neuer Mieter einzieht“, heißt es vom Vermieter. Die Familie Tuna hatte das Ladenlokal und das angrenzende Geschäft samt zwei darüber liegenden Wohnungen 1997 gekauft.

Seitdem habe es nur vier Mieter gegeben. Nachdem hier jahrelang ein Friseurgeschäft ansässig war, zogen ein Webdesigner und eine Versicherungsagentur jeweils über mehrere Jahre ein.

Jetzt lesen

Langfristige Lösung für das Ladenlokal

Nun möchte die Familie nach kurzem Intermezzo mit dem E-Zigaretten-Shop „Vape 247“ wieder eine langfristige Lösung für den Laden an der Kamener Straße 8 finden. Laut der Familie Tuna soll eine Entscheidung über den neuen Mieter im Januar fallen.

Bis dahin möchte sie die Anfragen sondieren und auf mögliche weitere Interessenten warten. Für die rund 70 Quadratmeter große Gewerbefläche gilt laut der Familie Tuna eine Miete von rund 800 bis 850 Euro. Interessenten können sich melden unter Tel. (0162) 6974561.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt