Ludger Burmann, Schauspieler aus Werne, hat sich den neuen Tatort aus Dortmund vorab angeschaut. Mal wieder findet er deutliche Worte. Dieses Mal allerdings gibt es aber auch ein bisschen Lob für den Film „In der Familie“.
Ludger Burmann, Schauspieler aus Werne, hat sich den neuen Tatort aus Dortmund vorab angeschaut. Mal wieder findet er deutliche Worte. Dieses Mal allerdings gibt es aber auch ein bisschen Lob für den Film „In der Familie“. © Nils Lindenstrauß
Tatort-Kritik im Video

Lob statt Entsetzen: Ludger Burmann aus Werne findet Dortmund-Tatort „hammerhart und gnadenlos“

Ermittlungen in den eigenen Reihen und einer Sex-Szene, Beziehungsdramen und Gewalt gegen Frauen: Der Dortmund-Tatort hat es in sich. „Hammerhart und gnadenlos“, resümiert Ludger Burmann aus Werne. Unsere Tatort-Kritik.

Emotionale Beziehungsdramen, verherrlichende Gewalt gegen Frauen und polizeiliche Ermittlungen in den eigenen Reihen und in der Sex-Szene: Der neue Dortmunder Tatort, den die ARD am Sonntag ausgestrahlt hat, zeigt menschliche Abgründe und einen einfühlsamen Kommissar Faber (Jörg Hartmann). Ludger Burmann, Schauspieler aus Werne, findet ausnahmsweise lobende Worte für den TV-Krimi mit dem Titel „Masken“.

Ermittlungen in den eigenen Reihen und in der Sex-Szene

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.