Musikprojekt findet Abschluss im Schülerkonzert

Christophorus-Gymnasium

WERNE Beim Konzert der Jahrgangsstufe 6 am Mittwochabend standen alle Schüler der Klassen auf der Bühne, und zeigten schnell was musikalisch in ihnen steckt. Ein Jahr lang hatten die Jugendlichen darauf hingearbeitet.

von Von Benedict Honé

, 04.06.2009, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

  Zusammen mit anderen beiden Musikpädagogen Axel Greive und Martin Henning unterteilten sie die Schüler in einen Instrumentalspielkreis, ein Orchester, den Chor sowie die ORFF-Gruppe, also die Neulinge im musikalischen Bereich. Am Anfang des Schuljahres konnte sich jeder Schüler für eine Einheit entscheiden, ab dann wurde auf diesen Abend hingearbeitet.   "Hier zählt das Prinzip 'learning by doing', wir bringen den Kindern die Musiktheorie praktisch bei", erklärte Schwarz. Mit flotten Stücken wie "Er gehört zu mir" und "Baby one more Time", den Themen von "James Bond" und "Fluch der Karibik" oder aber einem fetzigen "Boogie Woogie" konnten die Zuschauer, meist Eltern, schnell überzeugt werden.

Dieser Musikabend im St. Christophorus Gymnasium ist schon lange eine Tradition, die seit vielen Jahren stattfindet, im nächsten Jahr wird die Differenzierung allerdings abgelöst in eine Musikklasse. Somit hieß es am Mittwochabend das letzte Mal "Konzert der Jahrgangsstufe 6".

Lesen Sie jetzt