Polizei in Werne

Nach Verkehrsunfallflucht: Autofahrerin meldet sich bei Polizei in Werne

Nachdem am Donnerstag eine Radfahrerin im Kreisverkehr
Die Verkehrsunfallflucht, bei der eine Radfahrerin fast zu Fall gekommen wäre, ist geklärt. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Die Verkehrsunfallflucht, die sich am Donnerstag (27. Mai) gegen 9.50 Uhr am Kreisverkehr Bahnhofstraße/Ottostraße ereignet hat, scheint geklärt. Wie die Polizei am Montagmorgen (31. Mai) mitteilt, habe sich die Fahrerin des Pkw nach der Presseveröffentlichung bei der Polizei gemeldet. Nach ersten Angaben habe sie keinen Zusammenstoß mit der Radfahrerin bemerkt.

Radfahrerin konnte Sturz nur mit Mühe verhindern

Eine 19-jährige Radfahrerin hatte am vergangenen Donnerstag mit einem Pedelec den Kreisverkehr Bahnhofstraße/Ottostraße befahren. Als sie sich in Höhe der Einmündung Capeller Straße befand, fuhr von dort ein Auto in den Kreisverkehr ein und berührte die Radfahrerin am Hinterrad. Sie konnte einen Sturz noch mit Mühe verhindern.

Die Radfahrerin habe gehörte, dass der Motor des Autos plötzlich ausging und wieder neu gestartet worden sei, berichtete die Polizei am Freitag. Dann sei das Fahrzeug in Richtung Penningrode davon gefahren. Die Radfahrerin blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt, das Pedelec wurde leicht beschädigt.