Feuerwehr

Nächtlicher Einsatz für die Werner Feuerwehr – wegen verbranntem Essen

Die Freiwillige Feuerwehr Werne musste gestern Abend zu einem Einsatz in die Innenstadt ausrücken – wegen auf dem Herd vergessenem Essen.
Angebranntes Essen löste am Donnerstagabend einen Einsatz der Freiwillige Feuerwehr Werne in der Innenstadt aus. © Feuerwehr Werne

Die Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde am Donnerstagabend (12. November) durch einen ausgelösten Rauchmelder, Brandgeruch in die Straße Am Griesetorn gerufen. Da auch ein Anrufer von Brandgeruch sprach rückten gleich mehrere Fahrzeug Richtung Innenstadt aus.

In der Tat war dort in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses der Feueralarm ausgelöst worden. Auf deutliches Klopfen und Klingeln der Feuerwehrleute reagierten aber niemand. Ein Trupp wollte gerade mit Werkzeug die Tür öffnen, als der Bewohner die Türe selbstständig öffnete.

Verbranntes Essen entpuppt sich als Grund des Einsatzes

Der Trupp durchsuchte daraufhin die Wohnung nach möglichen Verletzten und der Ursache für den Brandgeruch. Dieser war auch zügig in der Küche gefunden: Auf dem Herd fanden die Feuerwehrleute verbrannte Essensreste vor.

Zur Kontrolle wurde der leicht verletzte Bewohner in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Räume wurden gelüftet und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Einsatzstelle konnte nach rund 45 Minuten an die Polizei übergeben werden.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.