Neun Zugausfälle und viele Verspätungen

Technischer Defekt

So schnell ging es wohl doch nicht: Obwohl die Bahn schon um kurz vor 12 Uhr Entwarnung gegeben hatte, hat es doch noch zwei Stunden gedauert, bis alles wieder planmäßig lief. So fielen auch nach 12 Uhr noch Züge aus. Sowohl DB regio (RB 51) als auch die Eurobahn (RB 50) hatten weiter Verspätung.

Werne

07.08.2012, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neun Zugausfälle und viele Verspätungen

Die Bilanz des Pannenvormittags: Bis 13 Uhr fielen laut Deutscher Bahn neun Züge des Regionalverkehrs komplett aus, 15 hatten Verspätung, 11 fuhren aus Dortmund nur bis Bahnhof Preußen bzw. in Gegenrichtung bis Bork. Sechs Züge des Fernverkehrs wurden über Hamm umgeleitet.

Ab etwa 10.45 bis 11.35 Uhr sei zwischen Preußen, Lünen und Bork ein Schienenersatzverkehr für die Regionalbahnlinie 51 (Dortmund-Lünen-Gronau) mit Bussen eingerichtet worden, so ein Bahnsprecher.

Lesen Sie jetzt