Oldtimer-Freunde stören Eintrittspreise nicht

Treffen auf Hof Schulze Blasum

Gemütlich, wenn auch diesmal in kleiner Runde: „Dem Wetter sei dies geschuldet“, hieß es vor Ort beim vierten und in dieser Saison letzten Oldtimer-Treffen auf dem Hof Schlulze Blasum in Werne-Stockum. Dass es zum ersten Mal Eintritt kostet an dem Treffen teilzunehmen, stört die Teilnehmer nicht.

STOCKUM

von Elisabeth Plamper

, 20.10.2016 / Lesedauer: 2 min
Oldtimer-Freunde stören Eintrittspreise nicht

Wolfgang Wohlgemuth (l.) mit Jürgen Hoppe und seinem Austin.

„Wir haben heute zum ersten Mal wie angekündigt Eintritt genommen“, erläutert Organisator Georg Laurenz. Negative Anmerkungen gebe es bisher nicht. Er habe ja auch schon beim Treffen im September mit einer Vielzahl der Fahrer gesprochen und für Verständnis geworben.

Der Grund, eine Kostenbeteiligung zu erheben, gehe auf die Erfahrung der ersten drei Treffen zurück. Jede Veranstaltung koste ihn rund 1000 Euro. Hinzu kämen demnächst die Kosten für die Erfüllung verschiedenster Auflagen seitens der Stadt, um die Veranstaltung auch in Zukunft durchführen zu dürfen. Georg Laurenz hofft, dass er diese bereits bis zum nächsten Treffen im März nächsten Jahres erfüllen kann.

Gemütliche Atmosphäre trotz Regen

Als Gastgeber sorgte er am Mittwoch wieder gemeinsam mit seinem Team für eine gemütliche Atmosphäre. So machte das Schauerwetter den Oldtimer-Fans nichts aus. Sie konnten nicht nur draußen, sondern auch in der eigens in ein Café verwandelten Deele bei Kaffee und Kuchen, alternativ bei Currywurst mit Pommes, ihren Benzingesprächen frönen.

„Wer ein Schönwetterauto hat, fährt bei Regen nicht raus“, sagte Wolfgang Wohlgemuth aus Werne. „Ich bin auch nur gekommen, weil mein Alfa Romeo Spider alltagstauglich ist.“ Dass das Treffen in Zukunft zwei Euro für jeden Oldtimer-Fahrer kostet, mache ihm nichts aus. Neben dem Fachsimpeln sind es auch die lockeren Gespräche über ihre „Schätzchen“ und die Oldtimer-Szene allgemein, die die Treffen ausmachen.

Jetzt lesen

Jürgen Hoppe aus Hamm erzählte, wie er im September überraschend zu seinem Oldtimer gekommen ist. „Ich habe mal gesagt, so ein kleiner Austin wäre nicht schlecht.“ Sein Freund nahm ihn beim Wort und organisierte eine Reise nach Großbritannien, was dazu führte, dass er in Zukunft mit einem schmucken Austin, Baujahr 58, beim Oldtimer-Treffen dabei ist.

Nächstes Treffen 2017
Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 17. März 2017, von 17 bis 20 Uhr auf dem Hof Blasum in Stockum, Blasum 1, statt. Oldtimer-Freunde mit Fahrzeug zahlen 2 Euro, Besucher zahlen 3 Euro Eintritt.

Lesen Sie jetzt