Panhoff Stiftung wartet auf Brautpaare

Romantischer Hochzeitsort

Heiraten an einem romantischen Ort. Da bietet sich in der Lippestadt mittlerweile die Panhoff Stiftung an, denn 37 Jahre lang bestand keine Möglichkeit in Stockum zu heiraten.

STOCKUM

von Von Helga Felgenträger

, 11.03.2011, 17:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine romantische Hochzeit ist jetzt auch in der Panhoff Stiftung möglich.

Eine romantische Hochzeit ist jetzt auch in der Panhoff Stiftung möglich.

Doch am Freitag fand die "Zeremonie" in der Panhoff Stiftung noch ohne die Braut statt. Für den angekündigten Termin (11.3.) in der alten Sommerküche von Theodor Panhoff hatte sich kein Brautpaar angemeldet. An jedem zweiten Freitag im Monat sollen Pärchen in dem alten Münsterländer Bauernhaus an der Werner Straße 91 heiraten können, erläutert Standesbeamter Volker Dithmer. Nachdem die Verwaltung nach romantischen Orten für den schönsten Tag des Lebens gesucht hatte, war sie in dem Fachwerkhaus von 1724 fündig geworden. "Wir sind auf offene Ohren gestoßen", sagt Kordula Mertens von der Stadt Werne. Sowohl die Wirtin des Restaurants Panhoffs Tenne, Johanna Richter-Mäuer, als auch Günther Pettendrup vom Kuratorium waren begeistert.

Bei dem neuen Trauzimmer kann die anschließende Feier gleich mitgebucht werden. Im angrenzenden Restaurant sei Platz für 20 Personen oder alternativ in der Scheune für 40 bis 50 Personen. Zudem lässt sich eine Führung durch die ländliche Ausstellung buchen.Hochzeit in der Freilichtbühne

Bei ihrer Suche nach einer Alternative ist die Stadt Werne auch auf das Bühnencafé der Freilichtbühne gestoßen. Allerdings erstmal zu Probe, so wurden die beiden Termine 26. März und 10. September angeboten. Am Freitag meldete sich bei Ditthmer bereits das erste Brautpaar für September an.

Interessenten können sich unter Tel. (02389) 71 - 732 oder - 731 melden.

Lesen Sie jetzt