Pulse of Europe strebt hohe Beteiligung an Europawahl an

rnSonntags-Demos

Mit einem breiten Themenspektrum will die Initiative Pulse of Europe den Europa-Gedanken auch in Werne fördern. Wichtigstes Ziel laut Initiator Konrad Günther: „Eine hohe Wahlbeteiligung.“

Werne

, 20.03.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntag, 26. Mai 2019, findet die Europawahl statt. Kernziel von Pulse of Europe in Werne sei, „möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, demokratische Parteien zu wählen“, sagt Konrad Günther (70). Er hatte vor zwei Jahren spontan die erste Pulse of Europe Bewegung in Werne ins Leben berufen.

Das Dutzend Helfer, das sich mittlerweile in Werne für diese Bewegung stark macht, möchte auf den Sonntagsveranstaltungen ein breites Themenspektrum abdecken. „Von Fairtrade über Frieden, Welthandel, Ortsbezug und Ökologie ist vieles dabei, was mit Europa zu tun hat“, sagt Günther im Gespräch mit unserer Redaktion

Pulse of Europe wirbt für eine hohe Wahlbeteiligung

Die Bewegung wirbt für eine hohe Wahlbeteiligung mit dem Ziel, die demokratische Legitimation der Abgeordneten und der Institution zu stärken.

In zwei Vorbereitungstreffen sprachen die Initiatoren bereits über Inhalte und Aktionsformen und legten bereits die Termine für die Sonntags-Kundgebungen fest: 24. März, 31. März, 12. und 19. Mai – jeweils um 14 Uhr vor dem Alten Rathaus am Markt. Wegen des Auto- und Modefrühlings sowie wegen der Mai-Kirmes weichen die Teilnehmer am 7. April und am 5. Mai zum Stadthaus aus.

Kontakt unter Tel. (02389) 45683.

Jochen Otto (Europa Union Lünen) hält einen Vortrag über „Die EU -Erfolgsgeschichte oder Auslaufmodell?“ am Dienstag, 7. Mai 2019, um 19 Uhr im Stadthaus Werne, Konrad-Adenauer-Platz 1
Lesen Sie jetzt