Quiz: Können Sie diese Matheaufgaben lösen?

Textaufgaben für Fünftklässler

Können Sie Mathe? Textaufgaben lösen, die eigentlich für die Klasse 5 gedacht sind? Eine Doktorandin der TU Dortmund hat diese Mathe-Aufgaben entwickelt. Fünftklässler - unter anderem aus Werne - haben sie getestet. Und Sie? Kommen Sie auf die sechs richtigen Lösungen?

WERNE

, 22.01.2017, 11:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Quiz: Können Sie diese Matheaufgaben lösen?

Zwölf Fünftklässler der Marga-Spiegel-Sekundarschule haben an einem Mathe-Förderprogramm der Technischen Universität (TU) Dortmund teilgenommen. Doktorandin Jennifer Dröse forscht zum Thema Textaufgaben und geht der Frage nach, wie Schüler aus der Jahrgangsstufe fünf Lösungsstrategien entwickeln.

 

"Einen neuen Zugang zur Mathematik bekommen"

 

Textaufgaben bereiten vielen Schülern Probleme. Oft ist die eigentliche Rechnung nicht schwer - komplizierter ist es, den richtigen Ansatz zu finden. Zwölf Fünftklässler aus Werne haben deshalb an einem Förderprogramm der TU Dortmund teilgenommen.

Die Mädchen und Jungen der Marga-Spiegel-Sekundarschule sollten „einen neuen Zugang zur Mathematik bekommen“, sagt Jennifer Dröse. Die 26-Jährige ist Doktorandin der Mathematikdidaktik an der TU Dortmund und forscht in ihrer Dissertation zu der Frage, wie Schüler aus Klasse fünf Lösungsstrategien für Sachaufgaben entwickeln können.

Am Freitag schrieben die zwölf Schüler einen Nach-Test, nachdem sie in insgesamt 13 Sitzungen Methoden zur Lösungsfindung gelernt haben. „Wir haben an der Sprachsensibilität der Schüler gearbeitet und die Informationen, die sich aus so einem kurzen Text ergeben, visualisiert, bevor es ans eigentliche Rechnen ging“, so Dröse. In Zukunft soll sich diese Visualisierung im besten Fall ganz automatisch in den Köpfen der Kinder abspielen.

Auswertung der Testergebnisse steht noch aus

„Die Zusammenarbeit der Uni Dortmund ist ein Türöffner für uns“, sagte Schulleiter Hubertus Steiner, der ankündigte, den Mathematikunterricht an der Sekundarschule anhand der Forschungsergebnisse professionalisieren zu wollen. Ob die Schüler auch wirklich besser geworden sind, steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest.

Testergebnisse und auch aufgenommenes Videomaterial in den einzelnen Sitzungen wolle Jennifer Dröse nun erst einmal auswerten, die Ergebnisse dann in einem zweiten Schritt der Fachschaft Mathematik vorstellen.

 

Lesen Sie jetzt