Raser wird mit 123 Stundenkilometern in 50er-Zone gemessen

Radar-Kontrolle

Eine „führerscheinfreie Bedenkzeit“ von 3 Monaten, 2 Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 680 Euro erwarten einen Autofahrer, der am Mittwoch in Stockum von der Polizei kontrolliert wurde

Stockum

, 18.10.2018, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehr als 70 Stundenkilometer zu schnell raste am Mittwoch, 17. Oktober, ein Autofahrer durch Stockum. In der Zeit von 15.10 Uhr bis 17.40 Uhr winkte die Polizei Raser aus dem Verkehr an der Hammer Straße in Stockum.

Gemessen wurden 700 Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen. Davon fuhren 95 innerorts zu schnell. Zugelassen sind dort nur 50 km/h. 91 Autofahrer erwartet ein Verwarnungsgeld. Vier Fahrer erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Absoluter Negativ-Rekord

„Den absoluten, unverantwortlichen Negativrekord erzielte ein Fahrer mit einer Geschwindigkeit von 123 Stundenkilometer. Darum machen wir Geschwindigkeitskontrollen“, schreibt die Polizei Unna in ihrer Pressemitteilung.

Auf Nachfrage unserer Redaktion ergänzte Ute Hellmann, Pressesprecherin der Kreispolizei Unna: „Aber wir führen keine Bestenliste der Raser.“ Eine Einschätzung, wie häufig Verstöße in dieser Größenordnung vorkämen, könne sie nicht geben.

Lesen Sie jetzt